25a76351123391b1b92a1b5ded0cfc0d.jpg
Gesendet am Di 17. Mai 2011 / 18 Uhr
FROzine

Europäischer Freiwilligendienst feiert Geburtstag

FROzine, 17.05.2011 --- Fotoausstellung "Mach's europäisch" --- Konzept Drogenkonsumräume --- Kommentar der Woche --- WH am 18.05. um 6 & 13 Uhr

Europäischer Freiwilligendienst wird 15

Im Ausland arbeiten, Erfahrungen mit anderen Sprachen und Kulturen sammeln: Der so genannte europäische Freiwilligendienst ermöglicht das jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren seit 1996. Während der so genannten „europäischen Jugendwoche“ finden zum fünfzehnten Geburtstag des europäischen Freiwilligendienstes zahlreiche Aktionen statt. In Oberösterreich läuft beispielsweise seit Montag eine Fotoausstellung unter dem Titel „Mach's europäisch“. Susanne Rosmann vom Verein 4YOUgend koordiniert den Europäischen Freiwilligendienst in Oberösterreich. Michael Gams hat sie interviewt.

Beitrag nachhören

Nähere Informationen unter www.4yougend.at. Persönlich Kontakt treten unter 0732 771030 – 12 oder via email unter office@4yougend.at Allgemeine Informationen rund um den europäischen Freiwilligendienst und Kontakte zu den Ansprechpartnern in den unterschiedlichen Bundesländern unter www.jugendinaktion.at

Kommentar der Woche

Linz.Linzer.Linzfest. Sabina Köfler nimmt Stellung zum Stadtfest. Live im Studio.

Drogenkosumräume

Trotz positiver Erfahrungen mit Drogenkonsumräumen im europäischen Ausland wird das Konzept in Österreich größtenteils noch abgelehnt – und so existiert in keinem Bundesland eine Einrichtung dieser Art. Aufgrund der signifikanten Erfolge und der großen Bandbreite an Arbeitsansätzen gilt es die akzeptierende Drogenarbeit und Wirkung von Drogenkonsumräumen, sowohl national als auch international, in den Fokus zu rücken.

Über die Erfahrungen mit Konsumräumen in Deutschland und anderen europäischen Ländern sprach Flavia von Radio Orange mit Prof. Dr. Heino Stöver.

Ein Beitrag von Radio Orange 94,0

FROzine-Moderation: Richard Paulovsky

FROzine nachhören

Zuletzt geändert am 17.05.11, 00:00 Uhr

Verfasst von Richard Paulovsky

zur Autorenseite
Gesendet am Di 17. Mai 2011 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar