dc87466edc709da570c869fbd15b8f2e.jpg Daniela Lipka
Flaneur und Distel

Die Nacht (Wiederholung vom 10. September 2015)

Experten der Nacht und der Dunkelheit sprechen über Dinge, die man ohne Licht tun kann, die man nur in der Nacht sieht, und denen man nach Sonnenuntergang begegnet.

Helmut Schachinger, Geschäftsführer der Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ erzählt wie Blinde gärtnern. Er beschreibt, welche Empfindungen er beim blind im Schwimmen im Meer hat,  wie er Menschen anhand ihrer Schritte einschätzen kann und was das alles mit dem Gefühl der Geborgenheit zu tun hat.

Der Astronom Günther Wuchterl, Leiter der Kuffner Sternwarte, spricht über Lichtverschmutzung, das Verschwinden der Sternbilder am Großstadthimmel und über den Reiz, gefährliche Orte bei Nacht zu betreten.

Der Fledermausforscher Ulrich Hüttmeir erinnert sich an seine nächtlichen Streifzügen durch Großstädte und Wälder, bei denen er mit Eicheln beworfen wurde und er erklärt, warum Fledermäuse ihre Umwelt wie Discotänzer wahrnehmen.

Wilhelm Gabler, Gründer und Obmann der Vienna Ghosthunters berichtet wie er paranormalen Phänomenen mit technischen Mitteln auf den Grund geht und warum es so schwer ist, eine Geistererscheinung nachzuweisen.

Daniela Lipka und Hartmut Schnedl, die Gestalter der Sendereihe „Flaneur und Distel“ sprechen über das Gemälde „Sternennacht“ von Vincent van Gogh. Sie berichten von ihren Erfahrungen beim Schlafen in Wäldern und Wiesen.

Die Nacht-Musik kommt von Les Nubians, Bonnie Prince Billy, Don McLean, The Cure, Blacktop, Cat Power und Eddie Vedder.

Podcast: https://cba.fro.at/295949

Zuletzt geändert am 24.10.17, 14:53 Uhr

Daniela Lipka

Verfasst von Daniela Lipka

zur Autorenseite
Gesendet am So 14. Aug 2016 / 20 Uhr