20221007_121815
Der kraffftvolle Weg

Der kraffftvolle Yogaweg

„Das Wort Yoga stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Vereinigung“ oder „Einheit“. Damit ist die Verschmelzung von Elementen gemeint, wie etwa Yin und Yang, Sonne und Mond, Körper, Geist und Seele. Yoga ist mehr als eine Bewegung: Yoga ist eine Lebensart. Es ist eine mehrere tausend Jahre alte Methode zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit sowie zur […]

„Das Wort Yoga stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Vereinigung“ oder „Einheit“. Damit ist die Verschmelzung von Elementen gemeint, wie etwa Yin und Yang, Sonne und Mond, Körper, Geist und Seele.

Yoga ist mehr als eine Bewegung: Yoga ist eine Lebensart. Es ist eine mehrere tausend Jahre alte Methode zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit sowie zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.“

(Erika Krafft, Die kraffftvolle Heilung)

Nach einer kurzen Lesung über Yoga aus dem Buch „Die kraffftvolle Heilung“ berichten einige Yogapraktizierende über ihre Motivation und ihr Verständnis für Yoga, ihre Beweggründe und über ihre eigene Yogapraxis.

Als Nächstes stellt Erika Krafft in ihrem in Sri Lanka aufgenommenen Vortrag den achtstufigen Yogapfad von Patanjali vor und macht uns bewusst, was Yoga alles beinhaltet und welche Prinzipien auf dem Yogaweg gelten.

Nach einer weiteren Lesung über Yoga im Alltag erläutert David Lee Schlenker in einem Gespräch die Wichtigkeit von Patanjalis Yogastufen für unsere Zeit und teilt mit uns seine persönlichen Erfahrungen.

Zwischen den Abschnitten erklingt das Mantra von der wohl bekanntesten Yoga Übungsabfolge namens „Sonnengruß“ (surya namaskar):

Om Mitraya Namaha: Ich verneige mich vor dem Göttlichen in der Sonne, das liebevoll zu allen ist.
Om Ravaye Namaha: Ich verneige mich vor Ihm, der die Ursache allen Wandels ist.
Om Suryaya Namaha: Verehrung jenem, der Aktivität herbeiführt.
Om Bhanave Namaha: Gruß an Ihn, der Licht verbreitet.
Om Khagaya Namaha: In Demut gebeugt vor Ihm, der sich im Himmel (über den Wolken) bewegt.
Om Pushne Namaha: Verehrung Ihm, der alle nährt.
Om Hiryanyagarbhaya Namaha: In Demut gebeugt vor Ihm, der allen Wohlstand enthält.
Om Marichaye Namaha: Verehrung Ihm, der Strahlen besitzt.
Om Adityaya Namaha: Ich verneige mich vor Ihm, der der Sohn von Aditi ist.
Om Savitre Namaha: Verehrung Ihm, der verehrungswürdig ist.
Om Arkaya Namaha: In Demut gebeugt vor ihm, der alles von Neuem erschafft.
Om Bhaskaraya Namaha: In Demut gebeugt vor Ihm, der die Ursache des Leuchtens ist.
(Quelle: https://www.yogaeasy.de/artikel/sonnengruss)

Vielen Dank an Christine Högl für einige Takte aus ihrem Musikstück „Der Aufbruch“, die ich mit ihrer Erlaubnis verwendete.

Zuletzt geändert am 19.02.24, 08:20 Uhr

Verfasst von Erika Krafft

Seit 2022 Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Verlag Kraffftvoll KG, Autorin des Buches: Die kraffftvolle Heilung (www.kraffftvoll.at)
Seit 2020 Gesellschafterin und Geschäftsführerin der GOBBS Steuer-und Unternehmensberatungs-GmbH (www.gobbs.eu)
Seit 2015 Gesellschafterin und Geschäftsführerin der FAS Network GmbH (Bilanzbuchhaltungs- und Unternehmensberatungs GmbH, www.fasnetwork.com)
Seit 2008 Krafftyoga: Yoga- und Qi Gong Unterricht (www.krafftyoga.at)
Seit 2003 selbständig als FAS Network Austria, später GOBBS e.U., Steuer- und Unternehmensberatung, Bilanzbuchhaltung

Schülerin vom Großmeister Zhi Chang Li in München
Diverse Ausbildungen in Yoga in Österreich
Studien der internationalen BWL und internationalen Steuerrechts in Österreich und in Schottland
Geboren in Budapest, Ungarn

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 07. Feb 2024 / 11 Uhr