4a601552951fef5c99e8717b470261d3.jpg
FROzine

Death Café- Mit dem Tod bei Kaffee und Kuchen

Aileen Derieg initiierte das "Death Café" im Kepler Salon Linz. Sie ist zu Gast in der heutigen Sendung. Im Death Café kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, um in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen über Tod, Sterben, Verlust und alles, das damit zusammenhängt, zu reden. Somit wird einem Thema Raum gegeben, das im Alltag sonst wenig Platz findet. Es geht nicht darum, bestimmte Vorstellungen oder Überzeugungen durchzusetzen, sondern eine Offenheit für den Austausch verschiedener Erfahrungen, Fragen, Überlegungen zu schaffen.

Das Format “Death Cafe“ wurde von Jon Underwood in Großbritannien initiiert, ausgehend von der Arbeit des schweizer Soziologen Bernard Crettaz. Daraus ist inzwischen eine weltweite Bewegung geworden.
 
Im zweiten Teil der Sendung ist Romina Achatz im Gespräch mit Ingrid Neuscheller, Gründerin des Roten Zeltes in Linz. Das rote Zelt ist ein geschützter Raum für Frauen, in dem man sich bei Tee, Kaffee und Kuchen gemütlich austauschen kann, auch über all jene Themengebiete die für viele Menschen als Tabus gelten. Ursprünglich galt das rote Zelt als Raum für Frauen während der Menstruation, die während dieser Zeit von anderen Frauen begleitet und unterstützt wurden. Ingrid Neuscheller befasst sich verstärkt mit den Themen Menstruation und dem weiblichen Zyklus. De Anna L’am hat diese Bewegung in Kalifornien ins Leben gerufen und hat die Vision, in jedem Dorf ein rotes Zelt für Frauen zu schaffen. Das rote Zelt ist für Frauen jeden alters-ob Mädchen*, Frauen* mit oder ohne Menstruationszyklus.

Danach hören wir einen Beitrag über die aktuelle Ausstellung „TOAST“ in der Reihe von „Kristallin“ im Salzamt Linz, die noch bis 4. März zu sehen ist und sich mit dem Medium des Buches auseinandersetzt. Romina Achatz ist im Gespräch mit den KuratorInnen Josseline Black und Vincenzo Estremo.

Durch die Sendung führt Romina Achatz. 

 

 

Zuletzt geändert am 25.02.16, 00:00 Uhr

Romina S. Achatz

Verfasst von Romina S. Achatz

zur Autorenseite
Gesendet am Do 25. Feb 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.