FDR Courage Gerald Harringer Foto: Gerald Harringer
Gerald Harringer
Kultur & Bildung spezial

Courage – Hör- und Gedenkreise

Courage geht zurück auf das lateinische "cor" ist gleich "Herz", später wird es zu »Tapferkeit«, aber auch »Zorn«, »Stolz«, »Vertrauen«, »Lebhaftigkeit«oder jede Art von Neigung und Hingabe

Hör- und Gedenkreise
Der Katsdorfer Medienkünstler Gerald Harringer sammelt im Bezirk Perg Geschichten zum Thema Zivilcourage, aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Sich für jemanden einsetzen, ungehorsam sein, Befehle verweigern, sich wehren, nachforschen, hinterfragen, für etwas aufstehen, seine Meinung in aller Öffentlichkeit kundtun, dort wo niemand sonst den Mut dazu findet. Bei einer zirka 2-stündigen Bustour während des Festivals sind solche Geschichten für alle Mitreisenden in einer Toncollage zu hören. Die Route führt an jenen Orten in der Region vorbei, die in den wahren Begebenheiten eine Rolle spielen. Zurück am Ausgangspunkt, tauschen die Teilnehmer*innen untereinander ihre Eindrücke aus und erhalten nähere Informationen zum gehörten Material.

Bei Radio FRO hat ein Radio-Workshop stattgefunden. Radiotechnik wurde gelehrt und Mutgeschichten aufgenommen. Fünf Menschen aus der Zivilbevölkerung haben daran teilgenommen. Daraus haben wir Hörspiele geschrieben, diese Geschichten werden bei der Bustour zu hören sein.

Marziyeh(MARSIJE) Karimi und Rosvita Kröll haben die Sendung zusammengestellt und moderiert.

In den ersten 45 Minuten sind Ausschnitte aus der Bustour zu hören und im letzen Viertel haben wir Gerald Harringer, den Projektleiter zur Intension und seinen Mutgeschichten gefragt.

Moderation: Marziyeh(Marsije) Karimi
Moderation und Technik: Rosvita Kröll
Toncollage in der Sendung: Gerald Harringer, Rosvita Kröll
Musik: Thomas Reinhart

Courage Projekt – Infos
Konzept & Regie: Gerald Harringer
Radioworkshop & Sendungsgestaltung: Roswitha Kröll (Radio FRO)
Musik Audiofeature (Busfahrt): Thomas Reinhart

Besonderer Dank an die Sprechstimme Maria Hofstätter und an BRIGHT FILMS für die Materialauszüge aus dem Dokumentarfilmprojekt Surviving Gusen

Dank an die Projektpartner*innen:
KZ-Gedenkstätte Mauthausen (Gudrun Blohberger und Bernhard Mühleder), Plattform Johann Gruber, SOS Menschenrechte, Gedenkdienst Komitee Gusen (Rudolf Haunschmied), ASA European / Boris Nieslony, AK Kultur Oberösterreich, Radio FRO.

Dank an die Workshopteilnehmer*innen und Interviewpartner*innen:
Micah und Melia, Evelin, Andreas, Faramarz, Marziyeh, Edris, Monika, Franziska, Sophie, Leo sowie Anna Hackl, Walter Hofstätter und Martha Gammer.

Anmeldung zur Courage Bus – Tour: https://fdr.at/project/courage-2/

Festival der Regionen

Radio FRO Ausbildung

Zuletzt geändert am 23.06.19, 09:26 Uhr

Gesendet am Fr 21. Jun 2019 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.