IMG_20220520_185236 Autorin und Sendungsgestalter
Cornelia Travnicek (©)
Nachspann

Cornelia Travnicek im Gespräch und bei den OLW

Cornelia Travnicek, "am Land" in NÖ und in Wien lebende Autorin, Übersetzerin und Kosmopolitin war in Linz zu Gast.

Die Original Linzer Worte, auf die Bühne gebracht von Rene Monet, Klaus Buttinger und last but not least der GAV-OÖ-Präsidentin Dominika Meindl traten am 20. Mai im Strandgut in Linz-Urfahr auf.

Mit dabei die vielseitige Autorin Cornelia Travnicek, die zwischen den bisweilen Hardcore-Einlagen des renitenten Worte-Trios kurze Texte, Gedichte sowie Auszüge aus der Erzählung Träum doch und aus Feenstaub las.

Von Travnicek erschien zuletzt der Roman Feenstaub (Picus Verlag) und ganz aktuell das Jugendbuch Harte Schale. Weichtierkern bei Beltz & Gelberg.

Vor der Veranstaltung habe ich mit der Autorin über ihr Schreiben, Zukunftspläne, die lange Zeitspanne seit meiner letzten Sendung mit ihr, die Arbeit als Übersetzerin, das Feedback durch junges Publikum und vieles mehr gesprochen, dieses ausführliche Gespräch ist am Beginn der Sendung zu hören.

 

Die im Gespräch bzw. der Moderation erwähnte Summerau,96-Sendung aus 2006 ist unter https://cba.fro.at/431197 nachzuhören.

Als „Bonustrack“ dieser Sendung sind die OLW mit ihrem Schlusslied am 20.5. – Lili Marleen in adaptierter Form – zu hören.

Danke ans Worte-Trio und an Tontechniker Mario, der die Veranstaltung und mein Aufnahmegerät betreute.

Erich Klinger, 2. Juni 2022

Zuletzt geändert am 02.06.22, 13:03 Uhr

Verfasst von Erich Klinger

zur Autorenseite
Gesendet am Di 31. Mai 2022 / 20 Uhr