1700c4e2ca490d888945a8f283e4e371.jpg
FROzine

Climate Crimes

Am Dienstag, 19.03.2013 präsentiert Ulrich Eichelmann seinen Film Climate Crimes im Moviemento. Darin prangert er die naturzerstörende Seite des Klimaschutzes an. Der Filmemacher im Interview.

Climate Crimes

Das zu diesem Artikel gepostete Bild zeigt ein Mädchen in der Gegend von Hasankeyf – einem Weltkulturerbe, das für das Staudammprojekt Ilisu in den Fluten verschwinden wird – unter anderem für den Klimaschutz, Stichwort: erneuerbare Energie. Das ist aber nur ein Beispiel, das Ulrich Eichelmann in seinem Film Climate Crimes beleuchtet. Daneben werden auch das Projekt Belo Monte in Brasislien und das Thema Biosprit behandelt. FROzine sprach mit dem Filmemacher über die Verbrechen an der Natur im Namen des Klimaschutzes auf der Welt und was jedeR einzelne tun kann.

Die Sozialpolitik die ich meine…

Nicht nur wie jüngst im Linzer Kunst- und Kultursektor, so hat die FPÖ auch im Bereich der Sozialpolitik teilweise ganz eigene Ansichten.

Unser Redakteur Christoph Srubar führte ein Interview mit Lukas Wurz, Sozialreferent im Grünen Parlamentsclub über Sozialpolitik im generellen und die der FPÖ im speziellen. Doch am Anfang steht die Frage: Was ist Sozialpolitik überhaupt.

Weltempfänger: Ungarn

Die Verfassungsnovelle, die Mitte März durch durch das ungarische Parlament beschlossen wurde, scheint ein vorläufiger Höhepunkt der autoritären Transformation des Landes.
Die Beschneidung der Pressefreiheit, die reaktionär gefärbte Novellierung des Grundgesetzes, die institutionelle Diskriminierung von Roma etc hatten in der Vergangenheit zu heftiger Kritik vor allem der internationalen Zivilgesellschaft und auch der EU geführt.
Welche fragwürdigen Veränderungen bedeutet die Verfassungsnovelle, wie ordnet sie sich in die durch die durch die nationalkonservative Regierungspartei Fidesz vollzogene grundlegene Veränderung der gesellschaftlichen Verhältnisse ein, gibt es progressive Kontrapunkte?
Diese und weitere Fragen stellten die KollegInnen von Radio Blau in Leipzig dem Publizisten und Historiker György Dalos.

 

Sendungsgestaltung Oliver Jagosch
Musik in der Sendung (cc): Anitek
Image (cc) by Barbara Millucci

 

 

Zuletzt geändert am 18.03.13, 00:00 Uhr

Verfasst von Oliver Jagosch

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 18. Mr 2013 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar