42bd12e89ed556b35915837a82ac4889.jpg  Fotograf: Krikor Gullabyan (c)
Wegstrecken

Bicycle Diaries; Erschließung Großraum Linz mit attraktivem öffentlichem Verkehr

Die von Linz ausgehende Verkehrspolitik ist voll von Widersprüchen. Einerseits wird am Westring festgehalten, andererseits geht die künftige Ausrichtung der LinzLinien verstärkt in Richtung elektrischer Traktion, sprich Straßenbahn und O-Bus (oder Trolley-Bus). Nicht nur im Hinblick auf die durch die Bundesregierung kürzlich beschlossene Aufhebung der steuerlichen Begünstigung von Dieseltreibstoff im Ortslinienverkehr erfreuen sich Tramway und O-Bus bei den Fahrgästen größerer Akzeptanz als Dieselbusse. Ob die geplante Umspurung der Mühlkreisbahn auf die Spurweite der Linzer Straßenbahn (900 mm) eine gescheite Lösung ist, sei angesichts der in derzeit noch möglichen Verknüpfungen im Eisenbahn-Regionalverkehr im Großraum Linz dahingestellt. Konzept?

In Folge 169 der „Wegstrecken“ im Freien Rundfunk OÖ werden – endlich – die „Bicycle Diaries“ von David Byrne zur Sprache kommen. Vor allem wird es wieder einmal darum gehen, ob bzw. mit welchen Mitteln der Öffentliche Verkehr im Großraum Linz attraktiviert bzw. ausgebaut wird. Dazu präsentierte die Initiative nachhaltige Mobilität (INAMO) kürzlich ihre „Überlegungen zu einem Gesamtverkehrskonzept ÖV“ für den Großraum Linz. Mehr davon in der Sendung. Auch ein Abstecher ins Ybbstal steht auf dem Programm, wo bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Gstadt Richtung Ybbsitz bzw. Opponitz Erdwälle als Prellbockersatz errichtet wurden, um zu zeigen: die Ybbstalbahn ist tot. Man könnte auch sagen, die Dummheit nö. Verkehrspolitik und ihrer Handlanger (einschl. Gerhard Stindl, vormals PV ÖBB, nunmehr im Ausgedinge bei der NÖVOG) manifestiert sich augenscheinlich.
Kurzmeldungen (und sicher zuwenig Sendezeit, um alles unterzubringen) zu verschiedensten Themen ergänzen die Sendestunde.
(Foto: Straßenbahntriebwagen aus Gotha (ehem. DDR) im Einsatz auf der historischen Straßenbahnlinie 20 im asiatischen Teil von Istanbul. Fotograf: Krikor Gullabyan.)

Zuletzt geändert am 12.03.19, 16:13 Uhr

Erich Klinger

Verfasst von Erich Klinger

zur Autorenseite
Gesendet am Di 21. Feb 2012 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.