Gesendet am Mi 13. Mär 2019 / 18 Uhr
FROzine

Arbeiterkammer-Wahl – Diskussion mit den OÖ Spitzenkandidaten

Von 19. März bis zum 1. April finden Arbeiterkammer-Wahlen in OÖ statt. Bei Michael Diesenreither diskutieren die Vertreter von FSG, AUGE/UG und GLB über die AK-Wahl und Themen wie z.b. Arbeitszeit-Flexibilisierung. Was sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Fraktionen? Und wer wird überhaupt gewählt?

Vom 19. März bis zum 1. April sind mehr als 650.000 Arbeitnehmer*innen in Oberösterreich aufgerufen, ihre Vertretung zu wählen. Das „Parlament der Arbeitnehmer*innen“ besteht in Oberösterreich aus 110 Kammerrät*innen und wird alle 5 Jahre neu gewählt. Es handelt sich dabei vorwiegend um Betriebsrät*innen, die direkt aus den Betrieben kommen. Die Vollversammlung beschließt die Grundzüge für die Interessenpolitik sowie die Verwendung des Budgets.

Bei Michael Diesenreither diskutieren zur AK-Wahl live im Studio:

  • Andreas Stangl, Fraktionsvorsitzender Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG)
  • Martin Gstöttner, Spitzenkandidat Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen OÖ (AUGE/UG)
  • Thomas Erlach, Spitzenkandidat Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)

Ursprünglich waren 2 AK-Wahl-Studiodiskussionen geplant. Ebenfalls eingeladen wurden die SpitzenkandidatInnen (oder VertreterInnen) der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (ÖAAB-FCG) sowie der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA). Diese haben leider abgesagt.

 

Moderation: Michael Diesenreither

Zuletzt geändert am 15.03.19, 20:10 Uhr

Gesendet am Mi 13. Mär 2019 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.

  • Christian AICHMAYR
    16. März 2019 / 13:15

    Eigenartig die Absagen ÖAAB-FCG und FA.