Gedenkstätte KZ-Gusen Die Gedenkstätte beim eh. KZ-Gusen bleibt heuer leer, das Gedenken findet virtuell statt.
Michael Diesenreither
Sondersendung

75 Jahre Befreiung Konzentrationslager Gusen

Das Gedenkdienstkomitee Gusen bestreitet neue Wege in der Erinnerungskultur. Die Gedenkfeier beim ehemaligen KZ-Gusen findet heuer virtuell statt.

Anstatt vieler herzlicher Begrüßungen und Umarmungen sendet das Gedenkdienstkomitee Gusen am Samstag, 9. Mai um 17:00 Uhr Botschaften aus der ganzen Welt – wer hätte vor kurzem an so etwas gedacht. Diesen Beitrag haben die Engagierten selber gestaltet, um an diesem Tag, an dem sich die Befreiung des KZ-Gusen zum 75 Mal jährt, eine Botschaft zu senden, ein Zeichen zu setzen. Dazu haben sie die Kamera bedient, Tonaufnahmen gemacht, Beiträge übersetzt und synchronisiert und viele Menschen motiviert sie dabei zu unterstützen. Besonders freuen sie sich über die Botschaften von einigen der Überlebenden von Gusen und deren Angehörigen.

Besonders ist auch eine Kooperation mit den Freien Medien in ganz Österreich. Die virtuelle Feier wird als Radiosendung bundesweit in allen 14 Freien Radios ausgestrahlt, der Video-Beitrag in den drei Community TV-Sendern in Linz, Salzburg und Wien gesendet.

Zusätzlich wird die digitale Gedenkfeier auf der Facebookseite des Gedenkdienstkomitees Gusen in englischer Sprache und auf dem YouTube Kanal der Plattform Johann Gruber in Deutsch gezeigt.

Zuletzt geändert am 11.05.20, 15:21 Uhr

Gesendet am So 10. Mai 2020 / 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.