58090b4fde888381ca866016066d3e13.jpg Gideon Tsang
Gideon Tsang

52radiominuten Dezember 2012 – We are family?

Am Fest der "Heiligen Familie" haben wir uns was besonderes ausgedacht...

In den Divensplittern:  Jerneja Zavec – bald neue Koordinatorin der 52radiominuten zuvor EU-Freiwillige bei Radio FRO

aufgequeerlt ein Projekterfolg:
2012 wurde der KUPF-Innovationstopf zum Thema „Der gläserne Boden“ ausgeschrieben. SPACEfemFM hat eingereicht und gewonnen mit ihrem Projekt: Frequenzrauschen aus der Vergangenheit – Das Vermächtnis der Radiopiratinnen ….. GesternHeuteMorgen_His_story_Her_story. Wir sind die Heldinnen unsrer eigenen Geschichte Feminismus und Frauengeschichte hängen zusammen. Je mehr Frauen* an Autonomie gewinnen und ihr eigenes Leben bestimmen, desto not-wendiger wird eine Auseinandersetzung mit den geschichtlichen Bedingungen ihrer Existenz.

SPACEfemFM Frauenradio begibt sich auf die Spurensuche ihrer Wegbereiterinnen, den Radiopiratinnen, die ihre feministische Radioarbeit überhaupt erst ermöglichen.  Wir wollen den Lebensweg von Frauen* aufzeigen, die von der herkömmlichen, patriarchalen Geschichtsschreibung ignoriert wurden. Es soll eine Korrektur jenes Blickwinkel, jener Vorstellung geben, dass es kaum bzw. keine bedeutende Frauen* in der Radiogeschichte gab, dass Frauen* keine erwähnenswerte, sprich wesentlichen Beiträge zur Geschichte geleistet haben. Wir haben Michaela Schoissengeier dazu vor das Mikrofon gebeten und mit ihr über Erfolg diskutiert.
SPACEfemFM stellen das Projekt vor

augequeerlt und durchgeschüttelt auch der Begriff  “Familie”
“we are family – Familienpolitik verqueeren” hieß der Vortag von Sushila Mesquita in Linz am November 2012. Sushila Mesquita entlarft Familie bzw. das Familengesetz als soziales Konstrukt heteronormativer Machtausübung. Welche Rechte und Privilegien sind mit dem Familienbegriff verbunden? Sushila Mesquita diskutierte mit Dagmar Urban und Sonja Hofmair von Radio Stimme zum Begriff.

Links:
Link zur Radio Stimme Sendung zu Queering the family mit Sushila Mesquita
http://minderheiten.at//index.php?option=com_content&task=view&id=4&Itemid=12
http://www.univie.ac.at/itphl/ical/index.php?category=Defensio&max=10&time=yes&archive=on&until=1301324304&sort=DESC&uid=1326&view=single
http://cba.fro.at/45489
http://aleph.onb.ac.at/F/XFY973UT1HMA249UU51TIGIA4K5EMITX35H6451B8KDX9QGQ6Y-02842?func=find-b&find_code=WRD&adjacent=N&request=sushila&x=0&y=0
http://www.malmoe.org/artikel/alltag/2045/3
http://cba.fro.at/8665  (Sushila Mesquita über das Schweizer Partnerschaftsgesetz – Dauer: 33 Minuten)
http://diestandard.at/1303950749411/Radio-Tipp-Queering-the-Family

in der Häferlguckerin mal Zwei:  Kommentar zu den Landeskulturpreisen 2012 und Kommentar zur Kunst am Bau am Musiktheater Linz.

am Mikro: Rosi Kröll

 Sendungsgestaltung: Jerneja Zavec und Rosi Kröll

Zuletzt geändert am 25.12.12, 00:00 Uhr

Verfasst von Rosvita Kröll

1974*
Kunst- und Kulturarbeit, Moderationen, Workshops zu Medienkompetenz und wertschätzende Kommunikation nach M. B. Rosenberg.

Aktivistin bei Radio FRO, maiz - Zentrum von und für Migrant*innen, Gewaltfreie Kommunikation Austria - OÖ

Ich teile mein Leben mit 2 Kindern, einem Partner, einem Hund und einer Katze und vielen weiteren Menschen, Tieren, Pflanzen, ...

"You may never know what results come from your action. But if you do nothing, there will no results" [Gandhi]

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.