1f748b232812a73f26a6c299d8aeeb3c.jpg

52 Radiominuten im Februar

Zu Werbung und zu Musik haben wir spannende Frauen vor das Mikrofon gebeten. Werbung ist, wie wir sie kennen und fürchten, jahrzehnte alt und kein bisschen Müde sexistisch zu sein. In Wien ist dagegen nun die Werbewatchgroup auf den Plan getreten. Ausserdem eine musikalische Neuentdeckung: The Little Band from Gingerland veröffentlicht Anfang März das Debütalbum und wir fragten welche Farbe ihre Musik wohl hat.

Keine ist uns näher?

Vermutlich können Sie sich noch das FIFTITU%-Jahresthema 2011, nämlich die Gleichstellungspolitiken erinnern, und vielleicht erinnern Sie sich auch noch das interessante Interview, das Sabina Köfler im Dezember mit Johanna Schaffer zu Bildpolitiken machte. Nun, an diese Thematik schliessen wir heute an, wenn wir fragen warum braucht es Werbewatchgroups in Österreich, wenn der Werberat Österreich ohnehin Werbung beobachtet und prüft?

Sexistische Werbung gibt noch immer den Ton an. So gesehen auch an einem aktuellen Beispiel in Linz: Eine regionale Zeitung wirbt mit sexistischem Inhalt für – die Zeitung. So seltsam das auch ist, wir haben Marion Gebhart von der Werbewatchgroup Wien zu einer Bildanalyse eingeladen und befragten sie zum Stand der Dinge in Sachen Sexismus in der Werbung.

 

Farben im Gingerland

Eine musikalische Entdeckung on Air! Die Frauenband The Little Band from Gingerland veröffentlicht ihr Debütalbum Anfang März. Wir fragen, welchen Inhalten sie verpflichtet sind oder nicht und welche Farbe ihre Musik hat. Angela Tröndle und Sophie Abraham erzählen über The Little Band from Gingerland und wie es nach Tee und ihrem Debüt nun weitergeht. 

Podcast zum Interview

 

Serviert und Decoriert

Jawoll, zum Jahresbeginn reiht sich Termin an Termin, da lohnt es Zettel und Stift bereitzustellen! Soviel vorab: Linz hat 2012 einen neuen Frauenpreis ins Leben gerufen.

Und natürlich gibt es die 52 Radominuten-Sendung wie immer im Archiv der Freien Radios zum Nachhören.

Eine schöne Sendung wünscht Pamela Neuwirth im Namen der Redaktion.

Die Musik ist diesmal von Redakteurinnen-Liebling „Dillon“: ihr Album mit dem Titel This Silence Kills

Zuletzt geändert am 27.02.12, 00:00 Uhr

Pamela Neuwirth

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.