791d8f74475e6c7e383ccb7bde5222d5.jpg
Werkstattradio

Zivilklausel an Österreichs Universitäten

Bildung muss Frieden schaffen, ohne Waffen

Die Hochschulen werden immer stärker für die Rüstungsproduktion instrumentalisiert. Kriegswaffenkonzerne kaufen sich über „Drittmittel“ an Uni-Instituten ein. Auch die EU-Forschungsförderung wurde für die Rüstungsforschung geöffnet. Der Bezug vom Forschungsgegenstand im Labor zum direkten Töten von Menschen wird häufig bewusst nicht dargestellt oder unterschlagen, da ansonsten die Menschen aus Skrupel und Gewissensnöten solche Arbeit ablehnen würden. Auch Österreichs Unis kooperieren immer stärker mit dem „Militärisch-Industriellen-Komplex“. Das Werkstatt-Radio geht dem näher nach und stellt die Kampagne „Hochschulen für den Frieden!“ vor, die Zivilklauseln an Österreichs Unis und Forschungseinrichtungen verankern will, durch die sich diese selbst verpflichten, nur für Frieden zu forschen und zu lehren.

Musik: Yvalain mit Freedom

 

Zuletzt geändert am 10.04.17, 00:00 Uhr

Rudi Schober

Verfasst von Rudi Schober

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 17. Apr 2017 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.