Bildschirmfoto_2017-12-07_12-25-31 Persson Perry Baumgartinger, Rubia Salgado und Vlatka Frketic, Foto: Petra Moser
Kultur & Bildung spezial

Wie wird hier gesprochen? Kepler Salon Extra

Über die Notwendigkeit, die Möglichkeiten und auch die Probleme einer einschließenden und wertschätzenden Sprachgestaltung. Aktuelle Wortkreationen und Rechtliche Rahmenbedingungen z.B. "Wertekurse" und "Flüchtlinskrise", Trends aus den Fachbereichen Erwachsenenbildung, Linguistik und Deutsch-lernen werden thematisiert und gemeinsam mit dem Publikum reflektiert.

Wie wird hier gesprochen?
WIE WIRD HIER GESPROCHEN!

Wie wird HIER gesprochen.
Wie WIRD hier gesprochen.
WIE wird hier gesprochen.
Wie wirde hier GESPROCHEN.
Wie wird hier gesprochen?

Die drei DiskutantInnen und ExpertInnen geben gleich zu Beginn Inputs aus den Bereichen queere Linguistik, feministische Sprache, Erwachsenenbildung und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Die Leseperformeance informiert über die aktuelle Situation und Trends in ihrem Fachbereich. Und öffnet damit nicht nur theoretisch sondern auch praktisch einen intersektionellen d.h. Genres und Froschungsfelder übergreifender Blick. Sie thematisieren und reflektieren (denken darüber nach) darin die Notwendigkeit, die Möglichkeiten, aber auch die Probleme einer inkludierenden (einschließenden), sensiblen und wertschätzenden Sprache und geben diese Fragen auch an das Publikum weiter.

Es diskutieren:

  • Persson Perry Baumgartinger (Universität Wien)
  • Vlatka Frketić (Forschung, Erwachsenenbildung)
  • Rubia Salgado (Das Kollektiv)

Ein Veranstaltung von FIFTITU% in Kooperation mit dem Kepler Salon Linz.
Aufzeichnung vom 16. November 2017 im Rahmen eines Keplersalon extra.

Die Langversion des Abends könnt ihr hier auf dorftv nachsehen.

Gestaltung der Sendung: Rosvita Kröll

Zuletzt geändert am 12.12.17, 22:51 Uhr

Rosvita Kröll

Verfasst von Rosvita Kröll

1974*

Kunst- und Kulturarbeit, Moderationen, Workshops zu Medienkompetenz und wertschätzende Kommunikation nach M. B. Rosenberg.


Aktivistin bei Radio FRO, maiz – Zentrum von und für Migrant*innen, Gewaltfreie Kommunikation Austria – OÖ


Ich teile mein Leben mit 2 Kindern, einem Partner, einem Hund und einer Katze und vielen weiteren Menschen, Tieren, Pflanzen, …


„You may never know what results come from your action. But if you do nothing, there will no results“ [Gandhi]


zur Autorenseite
Gesendet am Fr 08. Dez 2017 / 17 Uhr