8874457332baa8e46ea721f8752bbdfe.jpg
FROzine

SinnFREI? Die Stadtwache.

Passend zum Monatsschwerpunkt FREIHEIT: Am Wochenende ging das Festival der neue Heimatfilm in Freistadt zu Ende. Der Gewinnerfilm Microphone widmet sich ganz explizit der Freiheit. In den internationalen Nachrichten, diesmal aus Brasilien: Aktionstage in Brasília - Aufgeschobene Agrarreform sorgt für Unzufriedenheit. Und: Ein Jahr Stadtwache aus kritischer Sicht: Ein Interview mit Michael Schmida.

Rückschau: Filmfestival Neuer Heimatfilm

Am Wochenende ging das 24. Festival DER NEUE HEIMATFILM in Freistadt zu Ende. Großer Festivalgewinner war der hochaktuelle und zum Monatsschwerpunkt Freiheit passende Film MICROPHONE des ägyptischen Regisseurs Ahmad Abdalla. FROzine-Redakteur Richard Paulovsky war bei der Preisverleihung dabei. Er interviewte außerdem den italienischen Dokumentarfilmer Daniele Gaglianone und die brasilianische Regisseurin Rejane Zilles. Mit Festivalleiter Markus Vorauer sprach er über die Zukunft des Heimatfilmfestivals und den einzigartigen Italien-Schwerpunkt. Richard Paulovsky mit einer Rückschau auf das Festival der neue Heimatfilm.

Beitrag nachhören

Aktionstage in Brasília – Aufgeschobene Agrarreform sorgt für Unzufriedenheit

„Tausende Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Stadt und vom Land kamen in der Hauptstadt Brasiliens zusammen um während der bundesweiten Aktionstage öffentlich ihre Unzufriedenheit auszudrücken. Sie kämpfen für die seit Jahrzehnten versprochene Agrarreform, Verbesserungen in Gesundheitsversorgung und Bildung, sowie die Verringerung der Arbeitsstunden…“
Pulsar Brasil Nachrichten entstehen im Rahmen eines Austausches zwischen Pulsar Brasil und Nachrichtenpool Lateinamerika mit Kooperation von Radio Dreyeckland. Sie werden wöchentlich auf deutsch, portugiesisch und spanisch produziert.

Beitrag nachhören

www.brasil.agenciapulsar.org/tapa.php
www.npla.de/de/matraca
www.rdl.de

Ein Jahr Stadtwache aus kritischer Sicht: Ein Interview mit Michael Schmida

Am 1.September (2011) wurde/(wird) die Stadtwache (offiziell: „Ordnungsdienst der Stadt Linz GmbH“) ein Jahr alt – für manche ein durchaus zwiespältiges Jubiläum. Deshalb lud die überparteiliche BürgerInneninitiative „Linz braucht keine Stadtwache“ am vergangenen Montag (29.08.) zur Pressekonferenz, um aus kritischer Sicht Bilanz zu ziehen.

Weitere Informationen, wie z.B. einen Ratgeber, welcher Betroffene bzw. allgemein die BürgerInnen über ihre Rechte im Zusammenhang mit der Stadtwache aufklären soll, findet ihr auf der Internet-Seite der BürgerInneninitiative unter: „www.stadtwachelinz.at“.

Dort ist auch eine Meldestelle eingerichtet, bei der man einen Vorfall, Übergriff oder sonstige sonderbare Handlungen im Zusammenhang mit der „Stadtwache“ melden kann.

Beitrag nachhören

 

Musik: creative commons (LukHash – Digital Memories)

Bildquelle: creative commons (austrianpsycho)

Moderation: Michael Gams

Zuletzt geändert am 31.08.11, 00:00 Uhr

Verfasst von Michael Gams

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 31. Aug 2011 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar