bb0ef7d3e05f87979aa4b8f60c34ca5b.jpg

Radio Kupfermuckn

Am 13. November 2008 wurde mit Mitgliedern der Linzer Straßenzeitung „Kupfermuckn“ ein Workshop im Haus von Radio FRO durchgeführt und im Anschluss die erste Sendung von „Radio Kupfermuckn“ produziert.

Frostschutz

In der Vorweihnachtszeit 2004 wurde mit dem Projekt „Frostschutz“ eine Spendenaktion für obdachlose Menschen in Linz ins Leben gerufen und  Radio FRO als Medium genutzt, um diese Aktion bekannt zu machen. Damit  soll gerade in der kalten Jahreszeit auf das Schicksal obdachloser Menschen aufmerksam gemacht werden, denn sie sind nicht nur der Kälte des Winters, sondern vor allem dem Unverständnis und der Ablehnung ihrer Mitmenschen ausgesetzt.

Ziele von Frostschutz

Vorrangiges Ziel der diesjährigen Aktion ist eine verstärkte Einbindung der wohnungslosen Menschen in das Projekt. Durch aktive Partizipation der Betroffenen soll der Linzer Bevölkerung die Problematik der Obdachlosigkeit noch stärker bewusst gemacht werden. Daher werden obdachlose Menschen in Radioworkshops geschult, um nach dem Vorbild der Straßenzeitung „Kupfermuckn“ ihre Anliegen selber in Form von Radiosendungen an die Öffentlichkeit bringen zu können.

Workshop und erste „Radio Kupfermuckn“ Sendung

Am 13. November 2008 wurde mit Mitgliedern der Linzer Straßenzeitung „Kupfermuckn“ ein Workshop im Haus von Radio FRO durchgeführt und im Anschluss gemeinsam mit FROzine RedakteurInnen die erste Sendung von „Radio Kupfermuckn“ produziert. Im Zuge von zwei „Frostschutz“ Live – Sendungen werden die TeilnehmerInnen des Workshops die Möglichkeit haben, ihre Inhalte zu präsentieren. Sendestart von „Radio Kupfermuckn“: Jänner 2009.

Zuletzt geändert am 18.11.08, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.