migrantas migrants piktogramme
cc Er To
Kultur & Bildung spezial

Projekt IMAGINES

Eine visuelle Sprache der Migration, so lautet der Titel der Wanderausstellung welche am Freitag, 14. Juni 2019 eröffnet wird. Das Künstlerinnenkollektiv migrantas, Marula di Como und Florencia Young, erarbeitete mit Migrantinnen aus dem Großraum Linz unterschiedlichste Bilder, die eine eindeutige Sprache sprechen.

Diese Piktogramme werden nicht nur in der Ausstellung, sondern auch im Stadtraum Linz als Plakate zu sehen sein. Weiters werden Baumwolltaschen mit den aufgedruckten Zeichnungen bemalt und verteilt. Die Ausstellung ist ein Beispiel für gelungene Integration.

Was denken und fühlen Frauen, die ihr Land verlassen haben und nun in Linz leben? Berührende aber auch scharfsinnige Darstellungen bilden die Grundlage der Piktogramme.

Sendungsgestaltung: Erich Tomandl.

Zuletzt geändert am 17.06.19, 13:43 Uhr

Gesendet am Fr 14. Jun 2019 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.