a28e937d30f854a68130e31123cba292.jpg
Theater Phönix on air

Phönix on Air: Der Sturm

Susanne Lietzows Inszenierung von William Shakespeares "The Tempest", eröffnete mit der Premiere am 11.09. die neue Saison des Theater Phönix.

Das – gut zwei Stunden dauernde – Stück wird jeweils ab 19:30 bis einschließlich 2. November im Saal des Phönix en suite gespielt, was für die Aufführungspraxis des Hauses eher ungewöhnlich ist. Warum das so ist, worum es in „Der Sturm“ geht, wie die Bühne  gestaltet ist und wer auf – oder besser in ihr – agiert, wird in dieser Ausgabe von Phönix on Air erörtert. Zu Wort kommen dabei der künstlerische Leiter Harald Gebhartl, Regisseurin Susanne Lietzow, Ausstatterin Marie Luise Lichtenthal, Dramaturgin Sigrid Blauensteiner, sowie die Schauspielerinnen und Schauspieler in Form von Auszügen aus der Aufführung. 

Der Sturm 

von William Shakespeare – übersetzt und bearbeitet von Brandon Larch

Mit: Peter Badstübner, Rebecca Döltl, David Fuchs, Marcus Off, Sebastian Pass, Felix Rank, Judith Richter 

Regie: Susanne Lietzow.

Ausstattung: Marie Luise Lichtenthal.

Lichtgestaltung: Gordana Crnko.

Musik: Gilbert Handler.

Dramaturgie: Sigrid Blauensteiner 

Inhalt

Zwölf Jahre ist es her, seit Prospero, einst Herzog von Mailand, von seinem intriganten Bruder Antonio entthront und zusammen mit seiner Tochter Miranda auf dem Meer ausgesetzt wurde. Seitdem ist er der unangefochtene Herrscher eines Inselreiches, wo ihm die Bewohner Caliban, missgestalteter Sohn einer Hexe, und der Luftgeist Ariel dienen. Viel Zeit, um seine magischen Fähigkeiten auszubauen, viel Zeit aber auch, um Rachepläne zu schmieden. Als eines Tages Antonio sowie die Königin von Neapel mit ihrem Sohn Ferdinand und ihrem Gefolge an der Insel vorbeisegeln, sieht Prospero seine Chance. Mit Hilfe von Ariel entfacht er einen gewaltigen Sturm, der seine einstigen Widersacher auf der Insel stranden lässt. Von nun an haben Prospero und Ariel alle Hände voll zu tun: Caliban probt den Aufstand, betrunkene Neapolitaner wollen den Inselthron besteigen, Antonio schmiedet neue Intrigen und den stürmisch frisch Verliebten Miranda und Ferdinand kann es nicht schnell genug gehen …

Spielplan unter:

http://www.theater-phoenix.at/spielplan.php?action=appointments&s_id=368

Gestaltung der Sendung:

Claus Harringer 

Zuletzt geändert am 14.09.14, 00:00 Uhr

Verfasst von Claus Harringer

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 15. Sep 2014 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.