FROzine Weltempfänger Weltempfänger
Alexandra on pixabay.com
FROzine

Parlamentswahlen in Frankreich 2022

Im Weltempfänger des Infomagazins FROzine eine Analyse der Parlamentswahlen in Frankreich, ein Blick auf Kolumbiens neuen Präsidenten und die Focus Europa Nachrichten.

Parlamentswahlen in Frankreich – Karten neu gemischt

Am 19. Juni 2022 war in Frankreich die Stichwahl der Parlamentswahlen. Dabei hat das Macron-Lager seine absolute Mehrheit in der Nationalversammlung verloren. Jedoch bleibt es erneut stärkste Kraft. Zugewinne verzeichneten demgegenüber das links-grüne Bündnis “Nouvelle Union Populaire écologique et sociale NUPES” um Jean-Luc Mélenchon. Außerdem legt auch der rechte “Rassemblement National” von Marine Le Pen. Nupes erhielt nach aktuellen Auszählungsergebnissen mit kumulativ 131 Sitzen zu. Mit 89 Sitzen konnte der Rassemblement National seinen Anteil an Sitzen im Parlament, verglichen zur letzten Wahl, um das Zehnfache steigern. Wie das zu bewerten ist, darüber sprach Radio Corax mit dem Historiker, Politologen und Autor Joseph de Weck. De Weck veröffentlichte im vergangenen Jahr das Buch “Emmanuel Macron – der revolutionäre Präsident”.

Interview zum Nachhören

Mammutaufgabe für Kolumbiens neuen Präsidenten

Die Bevölkerung von Kolumbien entschied sich in einer Stichwahl für den linken Gustavo Petro als neuen Präsidenten. Unter den aktuellen Bedingungen würde demnach erstmals in der Geschichte Kolumbiens ein linksgerichteter Kandidat das Präsidialamt übernehmen. Er folgt auf den konservativen Ivan Duque. Dieser durfte nicht mehr antreten. Er war im vergangenen Jahr verantwortlich für die Niederschlagung landesweiter Proteste. Der rechte Gegenkandidat und Millionär Hernandez räumte bereits seine Niederlage ein. Er erkennt das Wahlergebnis an. Radio Corax interviewte Aaron Tauss vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

Interview zum Nachhören

Focus Europa Nachrichten vom 24. Juni 2022

Radio Dreyeckland gestaltet die Focus Europa Nachrichten. Am 24. Juni waren folgende Themen aktuell: Die Britische Regierung verbietet einer britischen NGO einen Rettungsbooteinsatz im Mittelmeer. Putin verringert die Truppen in Syrien. Eine Stadt, die Erdogan angreifen will, ist ganz verlassen. In Großbritannien verlieren die Konservativen einen Wahlkreis nach über einem Jahrhundert. Greenpeace drängt auf die Beibehaltung für ein Aus für Verbrennungsmotoren. Die Ukraine kündigt ihren Rückzug aus Sjewjerodonezk an.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Sunsearcher

Zuletzt geändert am 31.07.22, 08:51 Uhr

Verfasst von Nora Niemetz

2007 Teilnahme an der FRO-Lehrredaktion. Absolvierung verschiedener berufsbegleitender Lehrgänge (Medienkundlicher Universitätslehrgang, Marketing & Kommunikation, Smart Enterprise Coach für nachhaltige Unternehmenskultur, Studium Integrale Vorsorge und Öffentlichkeit in Kooperation mit Ö1). Seit 2008 wöchentliche Sendungsgestaltung bei Freien Radios. Seit 2013 Frozine Redakteurin. Arbeitet bei Südwind Oberösterreich. Freut sich über lebenslanges Lernen interessiert sich aber vor allem für Umwelt, Nachhaltigkeit, Technik, Naturwissenschaften, Entwicklungszusammenarbeit und soziale Themen.

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 27. Jun 2022 / 18 Uhr