43db3ab19084caf261de86f44bc53571.jpg

Oh du liebe Zeit!

Erwerbsarbeit, Sorgearbeit, und nebenher noch ehrenamtliche Kulturarbeit im Radio? Wie soll das gehen?

Wie können wir unser Leben leben, um alle wichtigen Arbeitsbereiche miteinander zu vereinbaren? Die Feministin Frigga Haug liefert mit ihrer Vier-in-Einem-Perspektive spannende Ansatzpunkte, mit denen sich Radio FRO in Workshop, Vortrag und Radiobeiträgen beschäftigt, um zu sehen, wie es an der radiomachenden Basis des Senders so läuft. Gibt es einen „Gläsernen Boden“ einer ungerechten Verteilung gesellschaftlich notwendiger Arbeit, der bewirkt, dass nur rund 1/3 der RadiomacherInnen bei Radio FRO Frauen sind?

Ein Projekt von Radio FRO in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung, dem KUPF Innovationstopf 2012 und dem Kepler Salon Linz.

 

 

Kontaktperson: Veronika Moser, veronika.moser@fro.at

Mehr Infos

Artikel in der Versorgerin: „Teilzeitarbeit für alle!“, Juni 2012

Zuletzt geändert am 09.05.12, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.