Nina Horaczek Medienwerkstatt Linz (c)
Medienwerkstatt Linz (©)
Kultur & Bildung spezial

Nina Horaczek – Hass im Journalismus

Mitschnitt Vortrag Linzer Wissensturm 10.10.2018.

Talk im Turm, eine von Bildungsstadträtin Eva Schobesberger iniitierte Veranstaltungsreihe der Volkshochschule Linz widmete sich im Oktober 2018 dem Thema „Hass in der Gesellschaft“.

Speziell abgehandelt wurde „Hass in der Politik“, Vortragende Ruth Wodak, „Hass im Netz“, Vortragende Ingrid Brodnik und zu Beginn „Hass im Journalismus“ mit Nina Horaczek.

Und Horaczeks Vortrag ist es auch, der das Kultur- und Bildung-Spezial-Sendejahr 2019 eröffnete.

Als Journalistin, pardon Chefreporterin des Falter ist Nina Horaczek auch mit den Veränderungen in der Gesellschaft im Umgang mit Medien bzw. darin tätigen Personen vertraut. Eine ihrer Fragestellungen: Wo endet berechtigte Kritik an journalistischer Arbeit, wo beginnt der Hass? könnte man so erweitern: Wo beginnt und verläuft die Grauzone, in der „nicht mehr berechtigte Kritik“ bereits auf Tuchfühlung mit Hass ist.

Zur Person: Nina Horaczek ist Politologin, Journalistin, Chefreporterin bei der Wiener Stadtzeitung Falter und (Sach-)buchautorin.

So hat sie beispielsweise gemeinsam mit Walter Ötsch das Buch „Populismus für Anfänger“ verfasst.

Der Ökonom und Kulturwissenschaftler Walter Ötsch wiederum moderierte auch diesen Talk im Turm. Und ein Ausschnitt aus seiner Einleitung leitet auch über zum Vortrag von Horaczek, vorangestellt jedoch Begrüßungsworte von Katja Fischer, der engagierten Veranstalterin und Programmgestalterin im Wissensturm:

P.S.: in der Sendung hören Sie auch einen Großteil des an den Vortrag anschließenden Gesprächs zwischen Walter Ötsch und Nina Horaczek. Der Mitschnitt inklusive vollständigem Gespräch und Publikumsrunde ist unter https://cba.fro.at/392554 nachzuhören.

https://cms.falter.at/falter/kategorie/autoren/nina-horaczek/

https://de.wikipedia.org/wiki/Nina_Horaczek

https://www.walteroetsch.at/

Aufnahme: Wissensturm

Sendungsgestaltung: Erich Klinger

 

Zuletzt geändert am 11.02.19, 11:37 Uhr

Gesendet am Fr 04. Jan 2019 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.