bfcd64995ad4925f9c8f9c3808738eec.jpg Weltumspannend Arbeiten
FROzine

Moldau – Linz

Diese Woche sind Gewerkschafter*innen aus der Republik Moldau in Linz, um die gewerkschaftlichen Strukturen in Österreich kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Gewerkschaftsschule Moldau

Ob wir wollen oder nicht, Globalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Die zunehmende Globalisierung macht es möglich, dass Kapital, die Produktion von Waren und die Arbeitskraft immer weniger an einen Ort gebunden sind. Das bedingt eine Auslagerung der Produktionen in Billiglohnländer – schlechte Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne sind Folgen dieser Entwicklung. Daher ist es auch so wichtig, Gewerkschaften und deren Arbeit vor allem auch in Ländern, die keinen westlichen Standard haben, zu stärken.

Der entwicklungspolitische Verein des ÖGB, „weltumspannend arbeiten“, hat die sogenannte Gewerkschaftsschule in Moldau ins Leben gerufen. Am 19. Juni 2014 beendeten 16 Teilnehmer*innen den zweiten Lehrgang der moldauischen Gewerkschaftsschule im Institutul Muncii, dem gewerkschaftlichen Bildungshaus des Gewerkschaftsbundes CNSM. Zu einer erfolgreichen Absolvierung dieser umfassenden Ausbildung gehörten ein Kommunikationstraining, insgesamt 56 Abendveranstaltungen, zwei Organizing- und ein Videotraining.

Sandra Hochholzer, Mitarbeiterin von weltumspannend arbeiten, wird heute mit Gästen ins Frozine-Studio kommen. Als Einleitung in das Thema hören wir vorab ein Interview mit Sepp Wall-Strasser, Geschäftsführer von weltumspannend arbeiten, der das ganze Projekt umreißt, dass seit 2012 von Weltumspannend Arbeiten gemeinsam mit dem moldauischen Gewerkschaftsbund umgesetzt wird.

Nähere Informationen zu: weltumspannend arbeiten

 

Stimmen aus den Schützengräben – Luftkrieg III

Im 13. Teil der Sendereihe Stimmen aus den Schützengräben blicken wir erneut 100 Jahre zurück auf den 1. Weltkrieg. Matteo Coletta von der Radiofabrik Salzburg hat in den Beiträgen geschichtliche Dokumente gesammelt, Briefe, Tagebucheinträge, Interviews, die ein bestimmtes Thema, dass mit WWI im Zusammenhang steht, genauer beschreibt. Die Beiträge werden in den Originalsprachen gebracht. Heute handelt die Sendung vom Luftkrieg im ersten Weltkrieg.

Nähere Informationen zur Sendung im Blog der Radiofabrik Salzburg

Musik in der Sendung: BrunoXe, David G. Bonacho, Torley on Piano
Moderation: Nora Niemetz

Zuletzt geändert am 24.11.14, 00:00 Uhr

Nora Niemetz

Verfasst von Nora Niemetz

Studium der Umweltsystemwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geographie und Raumforschung an der Uni Graz. Dissertation an der TU Graz, Fakultät Verfahrenstechnik. Absolvierung verschiedener berufsbegleitender Lehrgänge (Medienkundlicher Universitätslehrgang, Marketing & Kommunikation, Smart Enterprise Coach für nachhaltige Unternehmenskultur, Studium Integrale Vorsorge und Öffentlichkeit in Kooperation mit Ö1). 2007 Teilnahme an der Fro-Lehrredaktion. Seit 2008 wöchentliche Sendungsgestaltung bei Freien Radios. Seit 2013 Frozine Redakteurin. Arbeitet bei Südwind Oberösterreich. Freut sich über lebenslanges Lernen interessiert sich aber vor allm für Umwelt, Nachhaltigkeit, Technik, Naturwissenschaften, Entwicklungszusammenarbeit und soziale Themen.

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 24. Nov 2014 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar