e0573bbadc124c3698f67d6cd8b101e3.jpg
52 Radiominuten

„…mit feministischen Grüßen“

Mit diesem Motto wird sich FIFTITU% 2012 wieder zu Wort melden! Für heuer wollen wir die Sendereihe mit dem Thema Bildpolitik enden lassen. Bildpolitik war ein Schwerpunkt beim FIFTITU% Jahresthema. Auch in der aktuellen Sendung werden wir Aspekte von Gleichstellungszielen on Air bringen. Sabina Köfler hat dazu Johanna Schaffer vor das Mikrofon gebeten.

52 Radiominuten von FIFTITU% – Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ

Er kommt sicher auch hier der Jahresrückblick. 2011 stand bei FIFTITU% das Thema Gleichstellungsziele im Fokus. Das Motto lautete: „Wir sind nicht gleich, aber manche sind gleicher“. Vorträge von Theoretikerinnen und Philosophinnen, Workshops mit Künstlerinnen, der eine oder andere Selbsttest, Experimente, uvm. wurden organisiert. 2012 wird sich dann FIFTITU% mit „…feministischen Grüßen“ wieder zu Wort melden.

Bildpolitik

In der heutigen Sendung stellen wir im Divensplitter die Wissenschaftlerin Johanna Schaffer vor. Sie hielt den letzten Vortrag im November zum Thema Gleichstellungziele. Sabina Köfler hat sie vor das Mikrofon gebeten und mit ihr über Bildpolitiken und visuelle Ästhetik gesprochen. Was genau ist Bildpolitik? Welche Bilder zirkulieren am stärksten? Wie lernen wir diese zu lesen? Machtverhältnisse, die durch Bilder weitergetragen werden, haben die beiden am Bildbeispiel Bezirksrundschau im Interview diskutiert.

Eine ausführlichere Version des Interviews finden Sie am CBA (Cultural Broadcasting Archive).

Bücherversenkungen im Austrofaschismus

Die Redaktion hat die Künstlerinnen Sabrina Kern und Alexander Jöchl zu ihrer Arbeit „Versenkungen“ befragt. Es ist ein Kunstprojekt, das die Bücherversenkungen im Austrofaschismus thematisiert.

 

Eine schöne Sendung wünscht die 52 Radiominuten-Redaktion.

Die nächsten 52 Radiominuten gehen am 23. Jänner 2012 um 19.00 auf Radio FRO on Air.

 

PODCAST

Zuletzt geändert am 22.12.11, 00:00 Uhr

Pamela Neuwirth

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 26. Dez 2011 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.