6f0897fa5fde35448574d20b651ac0c7.jpg
X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

Marie Edwige Hartig „TOUTOU“ im Porträt

"Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“! Ich hatte das Glück 2 Dörfer zu haben !

„Listen To The Female“

Marie Edwige Hartig „TOUTOU“ im Porträt – Psychologin, Modedesignerin, Moderatorin, GRÜNE – Politikerin ….

Marie-Edwige Hartig, *1980 in Bafoussam, Kamerun, Kindergarten und 1.Kl. VS Edea (Kamerun), VS und BRG in Traun, HGBLA für Mode und Bekleidungstechnik Linz/Wien, Magistra der Psychologie – Studium in Salzburg / Leon (Nicaragua).

– Seit September 2009 ist sie für die Grünen im Linzer Gemeinderat tätig und die erste schwarze Gemeinderätin in Österreich.

Vorsitzende beim Verein JAAPO – JAAPO ist eine „Unterstützungsstruktur für und von Schwarzen Frauen zur Verbesserung der Lebenssituation in Oberösterreich“ – http://www.jaapo.at/de/

Zitat: „Wir sind eine lustige, offene und liebenswerte Truppe schwarzer Frauen und setzen uns für unsere Bedürfnisse, Interessen und Rechte in Österreich ein“ !

Seit November 2016 moderiert Marie Edwige Hartig eine TV-Sendung – ein Gesprächsformat auf DorfTV Linz mit dem Titel: Jaapo´s Berufs-talk „my job is…“

Nachseh- bzw. -hörbar im Video-Portal von DorfTV – https://www.dorftv.at/videos

Außerdem ist „Toutou“ bekennende Feministin und Aktivistin der Initiative „Feminismus & Krawall“.

In einer Radiostunde gibt „Toutou“ Einblick in ihr politisches Engagement als Gemeinderätin bei den Grünen, erzählt über die „lebendigen“ Aktivitäten des Vereins „JAAPO“, plaudert über ihre Pläne als Modedesignerin und gibt eine Vorschau über ihre Zukunftspläne, etc ….. !

Eine Sendung von Helga Schager

 

 

Foto: Feminismus und Krawall 

Zuletzt geändert am 31.01.17, 00:00 Uhr

Helga Schager

Verfasst von Helga Schager

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 03. Feb 2017 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.