4f8cb1e76917be826455a4734fb9a041.jpg

Lustvoll böse bis zum Schluß

52 Radiominuten am Mo 25.4. 2011, 19 Uhr

Das Radiomagazin von FIFTITU% - Vernetzungstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ.

aufgequeerlt – Kulturpolitisches

Sonja Meller ist Künstlerin und bei FIFTITU% unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie hat das Projekt „lustvoll böse“ bei der Dokumentation betreut und während der Katalog zusammensortiert wird, erzählt Sie worum es dem Projekt ging. Unter dem Titel „lustvoll böse“ fanden von 2009 bis 2011 performative Eingriffe im öffentlichen Raum in ganz Oberösterreich statt. Schwerpunkt, der von FIFTITU% initiierten Arbeitsgemeinschaft war es, Situationen aufzuspüren, um patriarchale-weiße-heteronormative Strukturen sichtbar zu machen, sich ihrer zu ermächtigen und sie umzudeuten. Gelungene Streiche und Kunstgriffe poetischer, wie auch widerständiger Natur, waren die Ergebnisse.

 

divensplitter – larger than life

Im Divensplitter geht es weiter lustvoll zu. Zwei Künstlerinnen, Betty und Kleid, die eine Intervention unternommen haben, sind im Portrait von Pamela Neuwirth zu hören.


die häferlguckerin – Ausdruck der Empörung

Auch der Kultur und Kunstbereich ist nicht frei von sexistischen Rollenmustern. In Freien Kulturinitiativen gibt es beispielsweise auch häufiger männliche Tontechniker als Tontechnikerinnen. Aber keine Angst, fiftitu kümmert sich darum und bietet spezielle Workshops an. Von einem berichtet eine kurze Zusammenfassung vom letzten Kurs. Darin hörten Sie Soundschnippsel der Sendung, die die Teilnehmerinnen am Ende der 2 Tage live auf Radio FRO gesendet haben.

serviert & dekoriert – Infos auf den Tisch

Liebe Geschichte, das ist ein Dokumentarfilm von Klub Zwei. Das sind Simone Bader und Jo Schmeiser aus Wien. Und am 8. Mai, also am Sonntag in zewi Wochen, findet im Moviemento ein Abend mit deren Film und nachfolgender Diskussion statt. Und worum wird es gehen? Der Film der beiden Regisseurinnen fragt: “ Wie gehen Frauen mit der Rolle ihrer Familie im Nationalsozialismus um?“
Die Künstlerin und Filmemacherin Simone Bader sagt: „Es ist ein Film über Ambivalenz geworden: einerseits das Verurteilen der Beteiligung der Familienmitglieder, und sie andererseits als nahestehende Personen wahrzunehmen.“ Die Interviews wurden an Orten in Wien gedreht, die  nach dem Zweiten Weltkrieg enstanden sind. Der 98 minütige Film feierte im Rahmen der FrauenFilmTage2011 den Kinostart in Wien.

Fiftitu, die Kapu und das Moviemento  zeigen den Film am 8. Mai um 18:30 im Moviemento, am Graben in Linz. Nach dem Film Sind sie herzlich zur Diskussion eingeladen.

Das Radiomagazin von FIFTITU% – Vernetzungstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ. Immer lästig, immer schwierig und nie locker lassen!

 

Eine Sendung von Pamela Neuwirth und Silke Müller

 

Zitat von Erving Goffman: „Das Geschlecht, nicht die Religion, ist das Opium des Volkes.“ – zitiert in „das baugerüst 4/03 gender mainstreaming“ – Ulrike Hormel, Albert Scherr: Beobachtungen im Geschlechtertheater. 2003

 

Podcast zur Sendung

Zuletzt geändert am 21.04.11, 00:00 Uhr

Silke Müller

Verfasst von Silke Müller

Ein Duett aus Radiofeature-Produktion und Illustrationsausstellung hat mein Kommunikationsdesign und Medienstudium abgeschlossen. Seit dem beschäftige ich mich mit der großen, künstlerischen Radioform "Feature", mit Reportagen und Interviews mit KünstlerInnen und Kulturschaffenden.

Ich bin freischaftende Illustratorin für Plakate - zum Beispiel für Radio FRO - Zeitungen, Magazine, Bücher und Ausstellungen. Radiohören geht beim Zeichnen wunderbar.

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.