Klaus Pruenster
Gesendet am So 10. Sep 2017 / 10 Uhr
Vordergründig - Hintergründig

Klaus Pruenster (Komponist) in „Vordergründig-Hintergründig“

Klaus Pruenster ist stolz auf eine weitere Auszeichnung für sein künstlerisches Werk. Den Professorentitel hat er bereits. Nun ist er auf dem „Walk of Stars“ im Wiener Prater verewigt. Peter Pohn hat ein vordergründig-hintergründiges Porträt über den Sänger, Gittaristen und Komponisten gestaltet. Anfang der 1980er übersiedelte der gebürtige Vorarlberger nach Linz, wo er als Professor […]

Klaus Pruenster ist stolz auf eine weitere Auszeichnung für sein künstlerisches Werk. Den Professorentitel hat er bereits. Nun ist er auf dem „Walk of Stars“ im Wiener Prater verewigt.

Peter Pohn hat ein vordergründig-hintergründiges Porträt über den Sänger, Gittaristen und Komponisten gestaltet.
Anfang der 1980er übersiedelte der gebürtige Vorarlberger nach Linz, wo er als Professor für Musik am Gymnasium begann. Er gilt als Miterfinder der „computerakustischen Rockmusik mit Erdenklängen“, die er bei internationalen Musik-Projekten anlässlich des Elektronik-Festivals „Ars Electronica“ weiterentwickelte. 1982 gelingt der Hit „Wunderwelt“.
Nach jahrelanger Absenz als Sänger hat er nun die Single „Streets of London” von Ralph McTell neu aufgenommen. Es ist ein Duett, wofür er den neunfachen Grammy-Preisträger José Feliciano als Duett-Partner gewinnen konnte.
Im September 2017 folgt das Album „Timeless“.

Zuletzt geändert am 09.09.17, 11:52 Uhr

Verfasst von Peter Pohn

zur Autorenseite
Gesendet am So 10. Sep 2017 / 10 Uhr