gruppen
Gesendet am Fr 10. Aug 2018 / 20 Uhr
Unruhestifter

„IM Namen des Marktes“

Das neue Musikkabarett der Unruhestifter

Im Namen des Marktes, und des Lohnes und des heiligen Geizes,

Reklamen…

So beginnt das neue Showprogramm der Unruhestifter zum Thema Kapitalismus, Wertewandel und Zweiklassengesellschaft.Es wird wieder in verschiedene Rollen geschlüpft, Pfarrer Theobald von Pro porz hält eine Oralpredigt, der Pleitomat spuckt schon lange kein Geld mehr aus, Ego Egon und Eustrebius Schleimscheißer sind die letzten Kämpfer der Leistungsgesellschaft. In einem Medley wird veranschaulicht, wie einstige Musikstars sich heutzutage ihr täglich Brot verdienen würden und ein Starmodertor führt in Austria`s next TopDodel, dem Davonlaufsteg zum Wegschauen, durch das Programm.

Und, wertes Publikum, all inclusive gibt es während der Show eine (nicht ernstgemeinte) Werbeveranstaltung, es besteht absoluter Kaufdrang.

Wenn sich schon sonst nichts mehr lohnt, es lohnt sich jedenfalls den Unruhestiftern beim Unruhe stiften zuzusehen, ein Angriff auf die Lachmuskeln bis zum bitteren Ende.

www. Unruhestifter.at

 

Zuletzt geändert am 06.08.18, 19:12 Uhr

Die Unruhestifter

Verfasst von Die Unruhestifter

Die Unruhestifter sind eigentlich eine Band, die in guten Zeiten aus Martin Bachinger besteht, in noch besseren Zeiten schon mal auf bis zu fünf Bandmitglieder anwachsen kann. (Teilzeitunruhestifter nicht mitgerechnet) .Ein Unruhestifter ist aufmüpfig, geht aktiv und auch mal frech durchs Leben, (schwarzer) Humor ist sein ständiger Begleiter und das merkt man auch in den deutschsprachigen Texten der Unruhestifter.

Wäre Martin Bachinger im Mittelalter geboren worden, wäre er ein Mitbewerber von Walther von der Vogel (ein) geweide gewesen, ein singender Gaukler, welcher der Gesellschaft den Spiegel vorhält.

Die Urversion dieser Radiosendung betitelte sich „Kanal Banal“, Geburtshelfer Manfred Wimmer schied 2015 aus der Sendung aus. Da in der Zwischenzeit die Unruhestifter in mehr oder weniger regelmässigen Abständen „law budget“ Auftritte hinlegen, bei denen schon mal anstatt eines Notenständers eine Schraubzwinge zweckentfremdet wird, damit der Wind die Schummel-zettel nicht in andre Winde verstreut, wurde kurzerhand im Mai 2015 die ganze Sendung auf „die Unruhestifter (auf Kanal Banal)“umbenannt.
Neu oder doch schon älter, mitdabei der Moderator Stefan Thuma. Der seit gut 10 Jahren schon als Freier Jornalist tätig ist unterstützt Martin Bachinger als seriöser Moderator die Sendungen.

DIE UNRUHESTIFTER freuen sich auf die nächsten 10.000 S (ch) ändungen, habe die Ehre, bleibet froh.

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 10. Aug 2018 / 20 Uhr