Edinet1
Vor Ort

Friedensdorf Edinet in Moldawien – VOR ORT 187

Im Gespräch mit Tom Zuljevic-Salamon

In meinem 187. VOR ORT Beitrag, spreche ich mit Tom Zuljevic Salamon über das unter seiner Initiative gerade entstandene Friedensdorf in Edinet in Moldawien. Tom arbeitet schon länger seit Jahren mit dem Verein AREAP in Moldawien zusammen, seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine werden dabei dort auch Kriegsflüchtlinge betreut. Um vor allem Müttern mit Kindern oder älteren Menschen eine menschenwürdige Unterkunft bieten zu können, entstand der Plan, auf einem Grundstück des Vereines zehn Holzhäuschen zu errichten. In jedem dieser Holzhäuschen mit 20 m2 Wohnfläche können 7 – 8 Personen vorerst einmal eine sichere Unterkunft beziehen. Das ist natürlich kein Luxus, aber im Vergleich zu einer Unterbringung in einem Zelt auf alle Fälle eine Verbesserung. Die Holzhäuschen, die als Bausatz verpackt waren, wurden in Estland angefertigt, der Bau der Fundamente, und der Aufbau von freiwilligen Helfern durchgeführt. In zwei bereits bestehenden Gebäuden sind Küche, Administration und Sanitäreinrichtungen untergebracht.

Was natürlich benötigt wird, ist finanzielle Unterstützung, daher gebe ich das entsprechende Konto bekannt: AT52 3446 0802 0531 6831.

Christian Aichmayr

Zuletzt geändert am 10.07.22, 12:35 Uhr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham (der einwohnermäßig kleinsten Gemeinde OÖs) im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, Obmann des Kulturausschusses und Gemeindevorstand.
War hauptberuflich im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Do 28. Jul 2022 / 19 Uhr