Gesendet am Mi 30. Mär 2016 / 18 Uhr
FROzine

Freie Medien und ihre politische Agenda

Über Freie Medien und ihre politische Agenda diskutiert Martin Wassermair mit Andreas Wahl (Radio FRO) und Johanna Klement (Künstlerin und Medienschaffende).

Diesmal im FROzine: Ein Kommentar von Martin Wassermair und eine Studiodiskussion über Freie Medien und ihre politische Agenda.

Kommentar: Mit der Polizei an einem Tisch

Ein Kommentar zum Trend einer neuen Bürgergesellschaft durch aktive Teilnahme an der Kriminalitätsbekämpfung

Diskussion: Freie Medien und ihre politische Agenda

Die Krise der Menschenrechte, Kürzungen von Sozialleistungen und der zunehmende Demokratieabbau kennzeichnen gegenwärtig eine politische Entwicklung, der mit Protest und Widerspruch zu begegnen ist. Damit sind auch Freie Medien gefordert. Inwieweit bilden sie Austragungsorte für die notwendigen Konflikte?

Die Studiodiskussion geht u.a. den Fragen nach, welche politische Agenda unabhängige und nicht-kommerzielle Medien verfolgen, wie sie sich angesichts der gesellschaftlichen Antagonismen positionieren und wo ihre Wirkmacht allenfalls auf Grenzen stößt.

Live im Studio diskutieren:

  • Andreas Wahl (Geschäftsführer Radio FRO)
  • Johanna Klement (Künstlerin und Medienmacherin, UrbanFarm).

Moderation: Martin Wassermair

Zuletzt geändert am 03.12.17, 17:02 Uhr

Martin Wassermair

Verfasst von Martin Wassermair

Martin Wassermair ist Historiker, Politikwissenschafter und Publizist; zahlreiche Lehraufträge und Veröffentlichungen in den Bereichen Kunst, Kultur, Politik, Medien, Informationsgesellschaft, Erinnerungskultur und Politische Bildung; aktuell tätig als Leiter der Politikredaktion von Dorf TV.

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 30. Mär 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.