DIY Noise Circuit Control Dresden 2017
Gesendet am Di 05. Dez 2017 / 22 Uhr
Fadimat 105

Fadimat105 Dec2017

Fadimat105 präsentiert viel Livemusik vom Circuit Control 2017 in Dresden! Zu hören sind Lazenbleep (London), StöRenFrieD (Dresden), FlipFloater (Basel) und Colloid (Den Haag). Akustisch umrandet wird der Bogen vom neuen Album von Machine De Beauvoir "Nimmersatt".

Fadimat105 präsentiert viel Livemusik vom Circuit Control 2017 in Dresden!

Seit 2011 besuche ich – fadimat105 – das Lötfestival Circuit Control in Dresden. Ein jährliches Highlight!

„CIRCUIT-CONTROL“ ist das Festival für einen kreativen Umgang mit dem Lötkolben. Ein eigenes Musikinstrument bauen, einen Mini-Roboter konstruieren oder eine Lichtskulptur löten?  Die Teilnehmer des „CIRCUIT-CONTROL“ kommen aus Deutschland, Österreich, England, Holland, Spanien, der Schweiz und der Tschechischen Republik. Darunter sind sowohl Künstler, Musiker, Programmierer und Ingenieure.
Das Musikprogramm am Ende des Lötfestivals sah heuer wie folgt aus:
Freitag (6.10.) Fadi Dorninger (Linz), Steffen Koritsch (Dresden) und Skanky Ho (Eindhoven, NL) und am Samstag (7.10.) spielten Krach der Roboter (Berlin), StöRenFrieD (Dresden), Lazenbleep (London, UK), Der Warst (Berlin), Skanky Ho (Eindhoven, NL), FlipFloater (Basel, CH) und Colloid (Den Haag, NL). Visuals an beiden Abenden von 48hoch8.

Playlist:
Act -Record -Song -Label

Machine De Beauvoir -Nimmersatt -Warm Leatherette -Moloko
Machine De Beauvoir -Nimmersatt -Erschiessen -Moloko

Lazenbleep -Live at Circuit Control 2017
StöRenFrieD -Live at Circuit Control 2017
FlipFloater -Live at Circuit Control 2017
Colloid -Live at Circuit Control 2017

Machine De Beauvoir -Nimmersatt -Nimmersatt -Moloko
Machine De Beauvoir -Nimmersatt -Davon geht die Welt nicht unter -Moloko

Die nächste Ausgabe von Fadimat105 ist am 2. Jänner 2018!

Zuletzt geändert am 05.12.17, 11:17 Uhr

Wolfgang Dorninger

Verfasst von Wolfgang Dorninger

Der Klang steht im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit von Wolfgang Dorninger, ganz gleich, ob als Betreiber des experimentellen Musiklabels base, als Performer, Komponist von Theater- und Filmmusik oder für Musikgruppen (Wipeout, The Smiling Buddhas oder Dorn, ...) Sounddesigner, Klangkünstler oder Lektor an der Kunstuniversität Linz.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 05. Dez 2017 / 22 Uhr