P5250411pk_see Doris, Schneeman und Wolfgang am winterlichen Deck ihres Segelbootes
Wolfgang Slanec
Reise! Reise!

Die Seenomaden

Im Segelboot durch die Nordwestpassage. Sie sind das 116. Segelboot, das nördlich des amerikanischen Kontinents vom Labradormeer in die Beringsee fährt, bedrängt vom Packeis und von Eisbären; belohnt durch Schitouren, die noch niemand vorher gemacht hat, vom Gleiten durch wunderbare Landschaft und durch die Begegnung mit gastfreundlichen Menschen, den Inuit.

Willkommen bei „Reise! Reise“,  der Sendereihe vom individuellen, eigenverantwortlichen, selbstbestimmten, sanften, umweltfreundlichen, achtsamen und nachhaltigen Reisen in die Welt der Geografie und in andere Welten, die es ja auch noch geben soll.

Bis vor wenigen Jahren gab es bei uns am Land Menschen, die ihr Lebtag übers Nachbardorf nicht hinausgekommen sind. Zu meiner Schulzeit hat man davon gesprochen, in entlegenen Dörfern des Mühlviertels gäbe es Leute, die noch nie mit der Eisenbahn gefahren sind. Ob diese Menschen weniger glücklich gewesen sind, davon ist mir nichts bekannt.

Wie in den ersten Nachkriegsjahren der Wohlstand zugenommen hat, ist auch die Reiselust über uns gekommen oder jedenfalls lebbar geworden. Die große Attraktion damals, erinnere ich mich: Eine 5-Seeenrundfahrt im Salzkammergut. Oder eine Schifffahrt auf der Donau nach Engelhartszell und zurück. Dann wurde Italien entdeckt und Jugoslawien, von Familien, Paaren und Einzelreisende. Bald gab es auch die Reiselustigen, die auf längere Zeit weg waren und weiter gereist sind, in ferne Länder.

Und eigentlich schon immer gab es auch die, die nur noch reisen und nur selten an einem Platz bleiben: Das fahrende Volk der Studenten und der Handwerker und die Zigeuner, wie sie immer genannt wurden. Die Bezeichnung Nomaden ist viel allgemeiner gemeint. Hierin wieder eine, etwas enger gefasste Sorte, sind die Seenomaden. Das ist auch der Titel der heutigen Sendung von Reise Reise.

Ein Paar dieser Spezies sitzt jetzt mit mir am Tisch ihrer Gastgeber des Yachtausrüsters Palmetshofer in Luftenberg. Es  ist der 31. Januar 2019.

Unser Seenomaden-Paar sind die Doris Renoldner und der Wolfgang Slanec. Die beiden sind auf Vortragsreise in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich unterwegs. Gestern haben sie uns beim Clubabend des Yachtclubs Austria in Linz von ihrer Reise am Segelschiff durch die Nordwestpassage erzählt und großartige Bilder und Videos gezeigt. Die Nordwestpassage führt nördlich des amerikanischen Festlandes von der Labradorsee in den Golf von Alaska. Anders ausgedrückt: von Grönland bis an die Südküste Alaskas.

 

Doris und Wolfgang berichten vom Schifahren auf Grönland, von Begegnungen mit Robben, See-Elefanten, Walen und Eisbären. Sie haben sich 2 Jahre vorgenommen. Die zehnmonatige Winterpause verbringt die Nomad 100 Seemeilen stromauf in einer Werft auf kanadischem Festland. Nun steht sie an der Südküste von Alaska. Von da wollen Doris und Wolfgang im Mai in wärmere Gefielde des Pazifiks segeln.

Die beiden nennen sich die Seenomaden. Sie leben seit 30 Jahren zusammen auf der „Nomad“, ihrem Segelboot. Sie hatten bereits 2 mal die Welt umsegelt. Das eine mal durch den Panamakanal, das andere mal ums berüchtigte Kap Horn. Vor ein paar Jahren sind sie aus dem Mittelmeer aufgebrochen nach Grönland. Hier begann ihre beschwerliche Segelreise auf der so genannten Nordwestpassage in den Golf von Alaska.

Zuletzt geändert am 12.02.19, 15:13 Uhr

Volkmar Baurecker

Verfasst von Volkmar Baurecker

Geboren 1940 in Puchenau, OÖ. Lehre zum Elektromechaniker bei einem Linzer Industriebetrieb. HTL-Elektrotechnik abgeschlossen 1966. Konstrukteur und Projektant für haustechnische Anlagen. Ab 1980 selbständiger Kaufmann in Linz, mit Naturprodukten zum Bauen und Wohnen, sowie Spinn- und Webgeräten. Seit Pensionierung 2003 wohnhaft in St. Gotthard im Mühlkreis, OÖ.

Seit etwa 1970 in Umwelt- und Naturschutz tätig, insbesondere Abwehr von Atomkraft. Freizeit-Segler seit den 90er-Jahren. Längerwährende Weltreise, vorwiegend auf Segelbooten. Seit 2016 Sendungsmacher bei Radio Fro.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 12. Feb 2019 / 16 Uhr