1b0d69391d06d592982ddca0da52b933.jpg

Die Kopien

DIE KOPIEN ist ein brisantes Spiel um Identität, Einzigartigkeit und persönlichen Bindungen in Zeiten, in denen die beliebige Vervielfältigung des Individuums in greifbare Nähe zu rücken scheint. Caryl Churchills Stück über das Thema Klonen hat am Freitag, dem 26. September Premiere in der Linzer Eisenhand.

Inszenierung: Christian Wittmann

Heute in der Sendung berichten wir über das Stück und bringen ein Interview mit dem Regisseur Ch. Wittmann. Heute, Mittwoch, 24. September von 17:30 bis 18:00 Uhr.

Was wäre, wenn man durch die Straßen liefe und plötzlich sich selbst begegnete? Wenn der- oder diejenige auf der anderen Straßenseite genauso aussähe, wie man selbst? Was für ein Lebewesen würde beim Klonen entstehen – ein Individuum oder eine Kopie? Wie würden wir empfinden, wenn derjenige, den wir für unseren Vater gehalten haben, uns nur noch in Auftrag gegeben hat? Und könnten wir es ertragen, in Serie aufzutreten?

Zuletzt geändert am 24.09.08, 00:00 Uhr

Ingo Leindecker

Verfasst von Ingo Leindecker

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.