54151d8440bf50c2e2e6a6c028251259.jpg
Kultur & Bildung spezial

Denken mit den Ohren?

Was hören wir in unserem Alltag? Wie hören wir? Welche Rolle spielt der Klang in unserem Leben? Im Rahmen des Ars Electronica Festivals trafen sich im Kepler Salon zwei Klangkünstler: Sam Auinger und Peter Cusack.

Die zwei Sound-Experten sprachen über das Verhältnis zwischen Stadtlandschaft und Klang, sowie über die Interaktion des Menschen mit auditiven Lebensräumen.

Sam Auinger aus Linz, ist Komponist, Sound Artist und Professor an der Universität der Künste Berlin. Er präsentierte im Rahmen des Ars Electronica Festivals die Ausstellung „Sounds Studies“. Peter Cusack kommt aus London und er ist improvisierender Musiker. Cusack zeigte im Kepler Salon eine seiner letzten Publikationen: „Sounds from Dangerous Places“.

Den Vortrag von Sam Auinger und Peter Cusack aus der Reihe „Woran arbeiten Sie gerade?“ wurde am 30. August im Kepler Salon gehalten.

Ein Beitrag von Gemma Plans Garcia.

Mehr Infos finden Sie unter Kepler Salon und folgende Websites:

http://sounds-from-dangerous-places.org/

http://sonic-places.dock-berlin.de/?lp_lang_pref=en&page_id=6

http://favouritesounds.org/

 

image_ Universität der Künste Berlin

Zuletzt geändert am 11.09.12, 00:00 Uhr

Verfasst von Gemma Plans Garcia

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 14. Sep 2012 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar