0f73f92735aec6d56df70ffaefc88e21.png

Archivia 14

Online-Archive für kulturelle Vielfalt in Europa! Die ARCHIVIA 14 findet am 6. und 7. September 2014 in Linz (Österreich) statt und thematisiert die aktuelle rechtliche Situation von Online-Archiven und Mediatheken.

An der Schnittstelle von Urheberrecht und dem öffentlichen Interesse am freien Zugang zu Information haben Online-Archive heute mit einer Vielzahl an rechtlichen und kulturökonomischen Herausforderungen zu kämpfen. Die ARCHIVIA eröffnet mit Vorträgen, Podiumsgesprächen und Workshops ein Forum für aktuelle Problemstellungen und Lösungswege zu diesem brisanten Thema. Die Konferenz ist Teil des EU-geförderten Projekts “Captcha”.

Online-Archive für kulturelle Vielfalt in Europa!
Der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Visionen hat zum Ziel, die Relevanz digitaler Online-Angebote in Europa in das öffentliche Bewusstsein rücken und bestärken. ARCHIVIA vertritt den Standpunkt, dass Online-Archive ein für die Zukunft entscheidendes Werkzeug der Vermittlung, Bewahrung und Förderung des vielfältigen kulturellen Erbes in Europa sind.

Workshop-Programm jetzt fixiert

Die ARCHIVIA 14 bietet am ersten Tag der Konferenz von 11:30 bis 13:30 folgende Workshops zur kostenfreien Teilnahme:

1) Erfassen gegenwärtiger mittel- und osteuropäische Literatur (Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur)
2) fem.pop (SR-Archiv österreichischer Popularmusik)
3) Digitalisierung von Radio URBAN FM – Archivierung von Radiomaterial und Eröffnung einer digitalen E-Café Radio-Bibliothek (Radio Urban)
4) Museologische Rekonstruktion der ersten offiziellen Sendung auf Radio Student in Ljubljana, 1969 (Radio Student Ljubljana)
5) Datenformate, Langzeitspeicher und Kopierschutz (DRM) im Archivbereich (Österreichische Mediathek)
6) Digitalisierung von Shellacks und 45 RPM Platten am Iranischen Musik Museum in Teheran – Ziele, Hindernisse und Resultate (Center for World Music, Universität Hildesheim)

Ein Projekt von Radio FRO in Kooperation mit Radio Corax, Near FM und der Central European University Budapest.

Mehr Infos, Programm und Anmeldung unter www.archivia.at

Pressemeldung

Studiogespräch im Infomagazin FROzine mit Joachim Losehand und Thomas Diesenreiter im Vorfeld der Archivia 14 am 2. September zum Nachhören.

 

Zuletzt geändert am 15.07.14, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.