313eafb442e158e5812884e4f9f67ba4.jpg literadio
Gesendet am Fr 11. Okt 2013 / 14 Uhr
Neues von der Frankfurter Buchmesse

Alexander Peer: Bis dass der Tod uns meidet

Peers Protagonist schlittert in eine fiktional-reale Dreiecksbeziehung. Ein Roman voll von pathetisch-ironischer Philosophie, die an Nietzsche erinnert.

Beteiligte:
Alexander Peer (Autor/in)
Daniela Fürst (Redakteur/in)
Verlag Limbus

Zuletzt geändert am 19.09.13, 00:00 Uhr

Verfasst von Sabina Köfler

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 11. Okt 2013 / 14 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.