Daniel Burgstaller und Gottfried Gansinger vor einer Stele 3
Gesendet am Do 05. Nov 2020 / 9 Uhr
Radio für Senioren

Was lehrt uns die Geschichte?

Das Charlotte Taitl Haus in Ried im Innkreis ist ein Lern- und Gedenkort zur NS-Zeit im Bezirk Ried. Viele Informationen sind aufbereitet. 29 dokumentierte Schicksale von Menschen aus verschiedensten Opfer-Kategorien konfrontieren mit der unfassbaren Gewalt des NS-Systems, aber auch mit dem Widerstand, den Mutige geleistet haben.

Die Sendung von mir, Ernst Gansinger, ist ein bisschen anders als die bisherigen (die alle Studiogespräche waren): Dieses Mal habe ich den „Lern- und Gedenkort Ried im Innkreis“ – das „Charlotte Taitl Haus“ aufgesucht. Anlass ist das am 9./10. November anstehende Gedenken an die Pogromnacht 1938, als es – organisiert vom NS-Regime – zu vielen brutalen und menschenverachtenden Handlungen gegen Juden in Deutschland und Österreich gekommen ist. Im „Rieder Charlotte Taitl Haus“ habe ich mit dem Zeitgeschichtler des Bezirkes Ried und „Vater“ der Gedenkstätte, meinem Bruder Gottfried Gansinger, sowie dem 16jährigen Schüler Daniel Burgstaller einen Rundgang durch die Ausstellung ton-dokumentiert: Welchen Eindruck macht diese Aufbereitung und Präsentation des Gedenkens an NS-Opfer auf einen jungen Menschen? Darüber hinaus bringt die Sendung viele Fakten, Daten und Nachdenk-Impulse dazu, was wir aus der Beschäftigung mit der NS-Zeit lernen können, vermittelt durch das Gespräch zwischen Daniel und Gottfried.

Foto (EG): Gottfried Gansinger und Daniel Burgstaller im Lern- und Gedenkort Ried im Innkreis.

Zuletzt geändert am 30.10.20, 21:09 Uhr

Ernst Gansinger

Verfasst von Ernst Gansinger

zur Autorenseite
Gesendet am Do 05. Nov 2020 / 9 Uhr