b7c7fe85cf4af1bf4bc52cdff8f0775c.jpg (c)_elfi_scheucher
(c)_elfi_scheucher
Gesendet am Fr 22. Apr 2011 / 8:30 Uhr
Allerlei Musik

Karfreitag

Passend zum Karfreitag bringt Elfi Scheucher
im ersten Teil von 8:30 bis 9 Uhr ruhige emotionale instrumentale Musik
im zweiten Teil von 9:00 bis 10 Uhr Klassik, Gospel und Passionsmusik

Elfi Scheucher bringt in “Aus der Musikszene” bis 10 Uhr passend zum Karfreitag Musik unterschiedlichen Genres.

Gestern am Gründonnerstag wurde von den Christen das letzte Abendmahl gefeiert – Jesus mit den 12 Aposteln. Mit dem Gründonnerstag wurde die Fastenzeit, die mit dem Aschermittwoch begonnen hatte, beendet. Das Trauerfasten wird bis zum Abend des Karsamstag, der Grablegung, verlängert.

Heute ist Karfreitag, Einer der wichtigsten Tage der Christen

Am Karfreitag –  ist der strengste Fastentag – und einer der wichtigsten Tage des Christentums. Es wird der Kreuzigung von Jesus Christus gedacht. Neben dem Aschermittwoch wird auch am Karfreitag besonders streng gefastet – kein Fleisch, kein Alkohol oder sonstige Genußmittel, keine Tanzveranstaltungen, begleitet von Kritik von Menschen anderer Religionen oder jener, die keiner Kirchengemeinschaft angehören.

Am Karfreitag wird der Kreuzigung und damit dem Leiden und Sterben von Jesus gedacht. Jesus Christus hat mit seinem Tod alle Schuld der Menschen auf sich genommen und die Möglichkeit der Erlösung wird offenbart. Der Sieg von Jesus Christus über Tod und Hölle wird beim Osterfest, das mit dem Gründonnerstag eingeleitet wird , erfährt am Karfreitag am Nachmittag um 15 Uhr,  seinen ersten Höhepunkt.

Am Samstag ist ein Ruhetag, ein Tag an dem der Grablegung gedacht wird. Die Auferstehung wird am Ostersonntag gefeiert mit einem Osterfühstück und Festessen. Der kommende Ostersonntag ist daher ein Freuden-Feiertag, weil Jesus Christus auferstanden ist.

Der Karfreitag ist in Deutschland und in der Schweiz ein offizieller Feiertag, in Österreich ist dies nicht der Fall.

Zuletzt geändert am 22.04.11, 00:00 Uhr

Verfasst von Elfi Scheucher

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 22. Apr 2011 / 8:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.