d4b533ca9e0b5d4e69cbc8a63883dac1.jpg
Vor Ort

Harry Ahamer – Ein Musikerportrait – VOR ORT 58

Harry Ahamer ist als Musiker – schlichtweg – „eine Marke“! Der Vöcklabrucker ist mit seinen Auftritten sehr gefragt und beeindruckend viel unterwegs.

Im Laufe seiner musikalischen Karriere hat er mit vielen unterschiedlichen MusikerInnen zusammengearbeitet … und so nach und nach seinen ganz eigenen musikalischen Stil entwickelt.

Harry Ahamer bürgt seit Jahren für musikalische Qualität und Authentizität …

Hauptberuflich Musiker zu sein, ist aber auch – neben allen künstlerischen Freiheiten, die man dann ausleben kann – eine extreme Herausforderung. Gerade in Zeiten, in denen der Zugang zu jeglicher Form von Musik in digitalisierter Form gratis jederzeit möglich ist – und man, wie Harry, auch für eine Familie zu sorgen hat – ist das Überleben wollen und müssen als Künstler sicherlich nichts für ein schwaches Nervenkostüm! Ein gewisses Selbstvertrauen und eine Überzeugung im Hinblick auf die eigene Selbstwirksamkeit ist wohl Grundvoraussetzung dafür.

Christian Aichmayr hat mit ihm über sein Leben als Musiker ein Gespräch geführt.

Nähere Information über Harrys musikalische Aktivitäten sind seiner Homepage www.harryahamer.at sowie auch auf Facebook zu entnehmen.

Zuletzt geändert am 22.03.17, 00:00 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturauschusses.
Hauptberuflich seit 1980 im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet, ein Sohn

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 03. Apr 2017 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.