Stifterhaus Ausstellung
Anstifter - Stifterhaus Linz on air

„Bezwingung seiner selbst“

Liebe, Kunst und Politik bei Stifter: die neue Ausstellung im Stifterhaus ist Thema der Sendung sowie eine Tagung, bei der Leben und Werk Adalbert Stifters erforscht wurde. Zudem werden zwei Veranstaltungen im Stifterhaus angekündigt.

Zerbrochenes Geschirr, Graffitis und Textfragmente: die neue Ausstellung im Stifterhaus Linz eröffnet neue Blickwinkel auf Adalbert Stifter, dem fälschlicherweise noch immer das Etikett des Blumen-Poeten anhaftet. Im Gegensatz dazu wirft die Ausstellung auch einen Blick auf die Revolutionsjahre 1948/49: Die Ausstellung Bezwingung seiner selbst’. Liebe, Kunst und Politik bei Adalbert Stifter umkreist dabei den Dichter in seiner monumentalen Erscheinung mit Bildern und Texten: Zu seiner Auffassung, literarischen Gestaltung und Praxis der Liebe über die Kunst als Ausdrucksform und Möglichkeit zur Bildung bis hin zur Politik.

Neu im Stifterhaus ist die Germanistin Julia Brunner. Sie spricht in der Sendung über Ihre Agenden im Stifterhaus und legt den Hörerinnen und Hörern eine Lesung ans Herz: den sogenannten Frouwenabend, außerdem wird Julia Brunner in der Sendung den literarischen Aktionstag „Was kann Literatur“ vorstellen.

Im September waren im Stifterhaus LiteraturwissenschaftlerInnen zu Gast: bei der internationalen Tagung Adalbert Stifters literarisches Leben: Netzwerk, Gattung, Materialität wurde das literarische Leben Stifters ZeitgenossInnen untersucht. Die Direktorin des Stifterhauses Dr.in Petra-Maria Dallinger spricht in der Sendung über Stifters Literatur und gender-spezifische Kontexte, die bei der Tagung im Stifterhaus in einem Vortrag von Ihr diskutiert wurden.

 

Zuletzt geändert am 28.11.18, 20:31 Uhr

Gesendet am Mi 03. Okt 2018 / 17:30 Uhr