7718595ecfb8338bf6fe7e651d984b83.jpg
FROzine

Theater mocht mi grantig

Neben den Rosenkriegen um das englische Königshaus wird es im Theater Phönix migrantig. Die Jugendtheater-Produktion Unterm Herzen von Jan Demuth wird gespielt von der interkulturellen Jugendtheatergruppe des Vereins ADA unter derRegie von Brigitta Waschnig. Geprobt wird eifrig, denn morgen ist Premiere. Die Regisseurin und Melihar Salihovic waren zu Gast im Radio FRO Studio.

Theater mocht mi grantig

Ein witziges Wortspiel, dessen Hintergründe im Theater Phoenix ausgelotet werden und zwar im Rahmen von zwei Inszenierungen von und mit Jugendlichen. Zum Einen steht da die Inszenierung: „Verrücktes Blut“ von Nurkan Erpulat und Jens Hillje im Zentrum, anderseits die Inszenierung mit dem Titel „Unterm Herzen“ von Jan Demuth in Kooperation mit dem Verein ADA-Alternative Solidarität.

Maggie Brückner hat sich in Sachen Ausrichtung und Inhalt für FROzine schlau gemacht.

 

Ein Marsch durch ein offenes Europa

Derzeit findet ein europäischer Marsch der Sanspapiers und der MigrantInnen statt und er führt die Aktivistinnen quer durch Europa. Dieser hat am Samstag, den 2. Juni, gestartet und wird noch bis 2. Juli dauern. Sanspapiers, MigrantInnen und andere, die gegen die bestehende Migrationspolitik Europas kämpfen, wollen europäische Länder durchqueren und buchstäblich Grenzen überschreiten. Der Zug führt über Belgien, Holland, Luxemburg, Frankreich, Deutschland, Schweiz und Italien. Über die Idee des Marsches, die verschiedenen Haltepunkte und Verbindungen mit anderen prekarisierten Gruppen sprach Radio Dreyeckland in Freiburg mit Alain Charlemoine vom International Legal Team.

 

Am Mikrofon: Maggie Brückner

 

 

Zuletzt geändert am 04.06.12, 00:00 Uhr

Verfasst von Pamela Neuwirth

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 04. Jun 2012 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar