FRO-goldwörth_kombi2 Sendegebiet Goldwörth (102,4) und Linz (105,0)
Sendegebiet Goldwörth (102,4) und Linz (105,0)

Go West: Radio FRO auf 102,4 MHz

Seit über 20 Jahren sendet Radio FRO auf 105,0 MHz im Großraum Linz. Erstmals haben wir im Herbst 2018 unser Sendegebiet erweitert: Im Eferdinger Becken sendet Radio FRO ab sofort auf 102,4 MHz!

Bisher waren dort Rauschen, Stille, oder das ein oder andere hierher verirrte Programm des Bayrischen Rundfunks zu hören. Und jetzt sendet dort: Radio FRO! Der Freie Rundfunk Oberösterreich erweitert zum ersten Mal in seiner 20-jährigen Geschichte on air sein Sendegebiet. Der neue Sender ist in Goldwörth stationiert. Dieser nimmt das Signal vom bestehenden Sender am Pöstlingberg (Frequenz 105 MHz) via sogenanntem Ballempfang auf, und strahlt das Signal auf der lokalen Frequenz 102,4 MHz aus.

Empfangen werden kann das Programm von Radio FRO nun auch in den Gemeinden:

Nördlich der Donau (Bezirk Urfahr-Umgebung):
Feldkirchen a.d. Donau, Goldwörth, Ottensheim, Walding

Südlich der Donau (Bezirke Eferding, Linz-Land):
Alkoven, Aschach a.d. Donau, Eferding, Fraham, Hartkirchen, Hinzenbach, Pupping, Stroheim, Wilhering

Innerhalb der roten Linie ist sehr guter Empfang möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem freien Radio in Linz wird das freie Radio aus Linz.

Das neue Sendegebiet soll sich auch im Programm von Radio FRO widerspiegeln: Veranstaltungstipps für die Region Eferdinger Becken, neue Sendungsmacher*innen, die auf Radio FRO Sendungen aus und für die Region machen wollen, neue Kooperationspartner, Konzertübertragungen, Berichte aus der Region… – damit Radio FRO eben nicht nur ein Radio für den Großraum Linz auf 105,0 MHz ist, sondern auch für die Menschen im Eferdinger Becken auf 102,4 MHz.

Du möchtest bei Radio FRO mitmachen? Unter fro.at/workshops findest du die nächsten Workshop-Termine.

Zuletzt geändert am 26.07.19, 14:57 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.