FREE SPEECH CAMP

Free Speech Camp Speakers Schedule Contact Sitemap

Ingo Leindecker, Daniel Ziehli  im Gespräch mit  Björn Askinat (IMH Internationale Medienhilfe)

Auf die Frage, welche Möglichkeiten es gäbe, bzw. was die IMH für Vorschläge hätte in Bezug auf die künftige Finanzierung der freien Radios in Österreich (nachdem 70% der Bundessubventionen gekürzt wurden), meinte Björn Askinat die freien Radios sollten sich ein Beispiel an der deutschen freien Medienlandschaft nehmen. Diese würden sich nämlich der Wirtschaft anpassen und ein auf eine möglichst große Hörerzahl zugeschnittenes Programm machen. Außerdem würden sie sich durch Förderungen vom Staat und von Sponsoren finanzieren.
Da dies aber den Grundsätzen der freien Radios widerspricht (ein quotenabhängiges Programm zu machen wobei die Förderungen von der Hörerzahl abhängig sind), schien er nicht in Betracht zu ziehen. Natürlich sieht die freie Medienlandschaft und deren Finanzierung in Deutschland anders aus, wonach sich Österreich wirklich ein Beispiel nehmen könnte. Außerdem halte er die derzeitige Entwicklung der freien Radios in Österreich nicht für beängstigend, mit der Begründung dass in anderen Ländern die Situation noch viel schlechter sei. Er sähe in der aktuellen Budgetpolitik eher eine Umverteilung auf den ORF.
Er hielte es für möglich dass der ORF in Zukunft mehr Minderheitenprogramm senden würde, sodass die Funktion der freien Radios nicht mehr zum Tragen käme. Was wiederum neue Fragen aufwirft: Wird in Österreich überhaupt mehr Minderheitenprogramm benötigt? Kann es durch das anderssprachige Radioprogramm zu einer Polarisierung zwischen Aus- und InländerInnen kommen? In wie weit wird das anderssprachige Programm überhaupt gehört?

IMH die internationale Medienhilfe hat bis jetzt kein einziges Mitglied in Österreich. Björn Askinat meinte dazu, dass in Österreich sehr wenig Interesse bestehen würde, da er zumindest sehr wenig davon bemerkt hätte. Doch er würde sich über ein neues (und erstes österreichisches) Mitglied freuen.
Wie die IMH ein freies Radio unterstützen würde: IMH stelle einen kostenlosen Informationsaustausch zu Verfügung, kostenlose MitarbeiterInnen, eine Vernetzung mit anderen Medien, etc...
Natürlich hielte er freie Radios für sehr wichtig und wäre im Namen der IMH sehr interessiert diese Medien zu unterstützen.