52e85c6274101b7ae41d828122d38d6b.jpg
Gesendet am So 03. Jul 2011 / 10 Uhr
Libretto

Die Operette „Wiener Blut“ in Bad Hall und „Der Zigeunerbaron“ in

Gäste von Walter Ziehlinger sind Intendant Prof. Wilhelm Schupp, die Sängerinnen
Katrin Adel und Petra Halper sowie der Sänger Josef Krenmair

Die Operette „Wiener Blut“ ist in diesem Sommer in Bad Hall vom 17. Juni bis 6. August zu sehen. „Der Zigeunerbaron“ wird 2011, in der vorletzten Spielzeit von Intendant Harald Serafin, vom 14. Juli bis 28 August auf der Seebühne in Mörbisch aufgeführt.

 

Gemeinsam mit „Die Fledermaus“ und „Eine Nacht in Venedig“ ist „Der Zigeunerbaron“ eine der bekanntesten Operetten von Johann Strauß-Sohn. Das Libretto stammt von Ignaz Schnitzer und basiert auf einer Novelle von Maurus Jókai. Die Uraufführung fand am 24. Oktober 1885 im Theater an der Wien statt.

 

„Wiener Blut“ ist eine Operette in drei Akten, ebenfalls von Johann Strauß-Sohn, zusammengestellt und bearbeitet von Adolf Müller Junior. Der Titel stammt vom Konzertwalzer „Wiener Blut“, op. 354 aus dem Jahre 1873. Die Uraufführung der Operette fand am 26. Oktober 1899 im Carltheater in Wien statt. Das Libretto schrieben Victor Léon und Leo Stein.

 

In den Musikbeispielen sind Martina Serafin, Harrie van der Plas Rold Wollrad, Christian Zenker, Ursula Pfitzner, Margarete Klobucar, Alexander Gril, Renée Schüttengruber und Daniel Serafin zu hören.

  

Erstausstrahlung im „Radio für Senioren“ am Donnerstag, 9. Juni 2011.

Wiederholung in der Sendung „Libretto“ am Sonntag, 3. Juli 2011.

Zuletzt geändert am 21.06.11, 00:00 Uhr

Walter Ziehlinger

Verfasst von Walter Ziehlinger

zur Autorenseite
Gesendet am So 03. Jul 2011 / 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar