Scan_20160108 (7)
Contrast

Contrast 125, 04.12.2018

Be Alright

Auszug aus meiner 125, Sendung Contrast …

Willkommen in den Siebzigerjahren: Der Flokatiteppich ist ausgerollt, die Disco-Kugel dreht sich und flauschiger Funk umhüllt einen mit dem wohligen Gefühl der Geborgenheit. Das Londoner Kollektiv Jungle katapultiert den Hörer auf seinem zweiten Album „For Ever“ in eine perfekt komponierte Retro-Kapsel. Mit Falsetto-Gesang und funky Neo-Soul positioniert sich die Band darauf irgendwo zwischen Kool & The Gang und Blood Orange.

Für die Dauer der 13 Songs befindet man sich in einer Welt voller Glitter, glänzender Synthie-Flächen und Feelgood-Musik, auch wenn es textlich um die Enttäuschungen im Leben geht: Trennungen, Täuschungen und Träume, die zerbrechen. Doch diesen Problemen kann man auch mit entspanntem Soul und elegantem Discosound entgegentreten, wie Jungle mit ihren perfekt arrangierten Tracks zeigen.

Dass dieses Konzept nicht zum kompletten Eskapismus verkommt, ist z. B. der Nummer „House in LA“ zu verdanken, die den 70s-Flair in einen zeitgenössischen, clever aufgebauten Neo-Soul überführt. Das Stück ist ein Höhepunkt, weil es schleichend und psychedelisch beginnt, sich erst zum Ende wunderbar  öffnet und damit so geheimnisvoll bleibt, wie Jungle es einmal waren.

Sodann sind noch weitere 9 Musiknummern in Contrast 125 zu hören …

Fremdmaterial in Contrast 125
Word Up by Cameo ©
House in L. A. by Jungle ©
Dissaray by Low ©
Death In Midsummer by Deerhunter ©
Sea Borne by Dead Can Dance ©
God Complex by Blood Red Shoes ©
Right Out Of My Head by Boz Scaggs ©
Tom Petty & The Heartbreakers by Won’t Last Long ©
Bring It Down by Redskins ©
Be Alright by The Dandy Warhols ©

Zuletzt geändert am 28.11.18, 20:27 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturauschusses.
Hauptberuflich seit 1980 im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 04. Dez 2018 / 21 Uhr